Wien: Arkan-Mörder wurde aufgrund nationalem Haftbefehl festgenommen

17. April 2003, 15:52
2 Postings

Dragan N. stand im Verdacht mehrere Einbrüche verübt zu haben

Wien - Die Festnahme des mutmaßlichen Mörders des Belgrader Mafia-Bosses und serbischen Milizenführers Zeljko Raznatovic "Arkan", Dragan N., in Österreich sei nicht auf Grund des internationalen, sondern des nationalen Haftbefehls erfolgt. Dies erklärte der Sprecher des Wiener Landesgerichts, Friedrich Forsthuber am Donnerstag auf Anfrage der APA. Über Dragan N. sei die Untersuchungshaft verhängt worden, weil er unter Verdacht stehe, mehrere Einbrüche in Österreich begangen zu haben.

Der Auslieferungsantrag aus Belgrad, mit dem man rechne, sei noch nicht eingelangt. Über die Zulässigkeit dieses Antrags entscheidet das Oberlandesgericht. Sollte der Auslieferungsantrag für zulässig erklärt werden, liegt es im Ermessensbereich des Justizministers, der Auslieferung zuzustimmen oder sie abzulehnen. (APA)

Share if you care.