21. April

21. April 2003, 00:15
posten

753 v. Chr. - Romulus gründet der Sage nach die Stadt Rom. Das Datum wird Grundlage der römischen Zeitrechnung. Die Jahre werden gezählt "ab urbe condita" - seit Gründung der Stadt.

43 - Octavian (später Augustus) besiegt in der Schlacht von Mutina den zum römischen Staatsfeind erklärten Marc Anton. Kurz darauf beherrscht Octavian, der den Kern des Senatsheeres anführt, Oberitalien.

1628 - Albrecht von Wallenstein, Herzog von Friedland, wird von Kaiser Ferdinand II. zum "General des Ozeanischen und Baltischen Meeres" ernannt.

1733 - In Leipzig werden Kyrie und Gloria aus der Hohen Messe, h-moll, von Johann Sebastian Bach uraufgeführt.

1818 - Am Wiener Burgtheater findet die Uraufführung von Franz Grillparzers Trauerspiel "Sappho" statt.

1898 - Die USA anerkennen die Unabhängigkeit Kubas, was die Kriegserklärung Spaniens zur Folge hat.

1903 - Der deutsche Reichstag verabschiedet ein Gesetz zum Schutz des Wahlgeheimnisses.

1918 - Erster Weltkrieg: Der bekannteste Kampfflieger, der deutsche Baron Manfred von Richthofen, wird über Frankreich (an der Somme) getroffen und beim Landeversuch hinter den feindlichen Linien tödlich verwundet. Er hatte mehr als 80 Flugzeuge abgeschossen und wegen seines rot angestrichenen Dreideckers den Namen "Der rote Baron" erhalten.

1933 - Hitler ernennt Rudolf Heß zum "Führer-Stellvertreter" mit Entscheidungsvollmacht in "allen Fragen der Parteiführung" der NSDAP. In dieser Eigenschaft nimmt er auch an allen Kabinettssitzungen teil.

1948 - Der Nationalrat beschließt einstimmig die Amnestie für "minderbelastete" ehemalige Nationalsozialisten. Von 524.000 registrierungspflichtigen Personen werden dadurch 482.000 von den Sühnefolgen befreit.

1968 - Pierre Trudeau übernimmt die Amtsgeschäfte als kanadischer Premierminister von Lester Pearson.

1970 - Bundespräsident Franz Jonas vereidigt die SPÖ-Minderheitsregierung unter Bundeskanzler Bruno Kreisky. Der Gewerkschaftsführer Rudolf Häuser ist Vizekanzler und Sozialminister, der parteilose Diplomat Rudolf Kirchschläger Außenminister, der erst 32-jährige Hannes Androsch Finanzminister.

1983 - Nach Restaurationsarbeiten wird die Wartburg in Eisenach feierlich eröffnet. Dort hatte Martin Luther das Neue Testament ins Deutsche übersetzt.

- Portugal führt das Ausländerwahlrecht auf kommunaler Ebene ein.

1988 - Im "Bundesländer"-Prozess wird der Ex-Abt des Stiftes Rein, Franz Rappold, zu 23 Monaten Haft und zur Zahlung von 30 Millionen Schilling verurteilt.

1993 - Der ehemalige bolivianische Militärdiktator General Luis Garcia Meza wird wegen Massenmordes zu dreißig Jahren Haft verurteilt.

2002 - Im ersten Durchgang der französischen Präsidentenwahl wirft der Chef der rechtsextremen "Nationalen Front", Jean-Marie Le Pen, mit knappem Vorsprung den sozialistischen Premier Lionel Jospin aus dem Rennen und qualifiziert sich für die Stichwahl gegen den neogaullistischen Amtsinhaber Jacques Chirac.

- Bei den ungarischen Parlamentswahlen siegt die Koalition der Sozialisten und Liberalen unter Peter Medgyessy und löst die regierende Rechte ab.

Geburtstage: Hippolyte Taine, frz. Philosoph u. Historiker (1828-1893) Josef Meinrad, öst. Schauspieler, Träger des Ifflandrings (1913-1996) Kai-Uwe von Hassel, dt. Politiker (1913-1997) John Mortimer, brit. Dramatiker (1923- ) Halfdan Mahler, dän. Arzt, ehem. Generaldirektor der Weltgesundheitsorganisation (WHO) (1923- ) Philippe Seguin, frz. Politiker (1943- ) Amie MacDowell, amer. Schauspielerin (1958- )

Todestage: Manfred Frh. v. Richthofen, dt. Jagdflieger (1892-1918) Jean-Francois Lyotard, frz. Philosoph (1925-1998) Markus Lusser, schwz. Bankier (1931-1998)

(APA)

Share if you care.