US-Soldaten räumen Banken aus

17. April 2003, 06:53
19 Postings

Wettlauf mit irakischen Plünderern

Bagdad - US-Soldaten räumen im Irak jetzt Banken aus - um damit Plünderern zuvorzukommen. "Wir können unmöglich vor jeder Bank Soldaten postieren", erläutert am Mittwochabend ein Oberstleutnant, während seine Einheit säckeweise Geldbündel aus dem Keller eines Geldhauses trägt. "Wir haben am Dienstag damit begonnen, das Geld einzusammeln, das in den Banken liegt, um so weitere Plünderungen zu verhindern." Nach zwei Tagen seien die Bestände von sechs Geldhäusern gesichert.

Nach Angaben eines irakischen Polizisten, der die Soldaten begleitet, sind bisher bereits 30 Plünderer auf frischer Tat ertappt und festgenommen worden. In Teilen der Bevölkerung findet die Aktion nur wenig Anklang. Während die Soldaten ihren Laster mit den Scheinen beladen, drückt sich eine ungeduldige Menge in der Gegend herum - mit einem Ziel: wieder in die Bank zu kommen und dort nach sonstigem Verwertbarem Ausschau zu halten. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    An der Tagesordnung: Verhaftung von Plünderern

Share if you care.