Kindermord: Mutmaßliche Täter werden nach Deutschland überstellt

18. April 2003, 13:36
posten

Fingerabdrücke und DNA-Spuren der Männer stimmen überein - Neun und elf Jahre alten Kinder wurden erdrosselt

Aachen - Um 8.05 Uhr nahmen am Donnerstag Schweizer Polizisten auf einem Rastplatz nahe Basel den 28-jährigen Computerfachmann Markus Wirtz und den 33-jährigen Hausbesorger Markus Lewendel fest. Autofahrern war das in der Fahndung beschriebene Eschweiler Auto der beiden aufgefallen, worauf sie die Exekutive alarmierten. Die Männer stehen im dringenden Verdacht, den elfjährigen Tom und die neun Jahre alte Sonja aus Eschweiler getötet zu haben.

Vom Spielen nicht nach Hause zurückgekehrt

Die Kinder waren vor knapp drei Wochen vom Spielen nicht nach Hause zurückgekehrt. Tom wurde am Tag nach dem Verschwinden erwürgt auf einem Waldparkplatz gefunden, rund 15 Kilometer von seinem Elternhaus entfernt.

Wenige Tage später fanden Spaziergänger seine Schwester erdrosselt auf einem Waldweg, rund 100 Kilometer vom Fundort der Bubenleiche entfernt. Zuvor hatten Hundertschaften der Polizei unter Einsatz von Militärflugzeugen tagelang nach dem Mädchen gesucht.

Verängstigt im Auto Die entscheidenden Hinweise auf die beiden Männer waren aus der Bevölkerung gekommen. Einer davon bezog sich auf eine Spezialzange für Elektroarbeiten, die am Fundort der einen Leiche entdeckt wurde. Der zweite brachte die Ermittler auf den schwarzen Fiat, den die Männer später als Fluchtfahrzeug benutzten.

Ein Zeuge hatte den Wagen gesehen, darin ein Kind, das offensichtlich in großer Angst gegen die Scheiben schlug. Wie dieser Zeuge später sagte, hatte der Fahrer wegen des aufgebrachten Kinds sichtbar Mühe, das Fahrzeug unter Kontrolle zu behalten.

Überprüfung von Fingerabdrücken am Leichenfundort

Nach der Überprüfung des Autokennzeichens, einem Abgleich des genetischen Fingerabdrucks und der Überprüfung von Fingerabdrücken am Leichenfundort wurden die beiden Männer zur Fahndung ausgeschrieben. Bei ihrer Festnahme leisteten sie keinen Widerstand.

Beide Männer galten in ihrer Umgebung als "sonderbar", Angaben der Staatsanwaltschaft zufolge gibt es Hinweise auf ein sexuelles Motiv für die Morde. Wie die Staatsanwaltschaft weiter mitteilte, ist das Auslieferungsverfahren bereits im Gange. (APA)

Auf ihrer Flucht sind am Donnerstag die dringend Tatverdächtigen im Mordfall der Geschwister Tom und Sonja aus der deutschen Stadt Eschweiler (Nordrhein-Westfalen) in der Schweiz gefasst worden.
  • Bild nicht mehr verfügbar

    Markus Wirtz (links) und Markus Lewendel sind dringend verdächtig, zwei Kinder getötet zu haben

Share if you care.