USA setzen Kopfgeld auf Saddam Hussein aus

16. April 2003, 18:17
7 Postings

Bis zu 200.000 Dollar - Plakate mit gesuchten Irakern verteilt

El Sailiyah - Die USA haben auf den entmachteten irakischen Staatschef Saddam Hussein ein Kopfgeld von bis zu 200.000 Dollar (knapp 185.000 Euro) ausgesetzt. Am Mittwoch verteilte die US-Armee Plakate mit den Namen und Fotos von 55 gesuchten hochrangigen Vertretern der irakischen Regierung. "Alle Hinweise, die zu ihrer Festnahme führen, sind bis zu 200.000 Dollar wert", heißt es auf den Postern. Erstmals wurde damit die Höhe der Belohnungen für Informationen über die irakische Führung festgelegt. Neben Saddam Hussein sind auch seine Söhne Kusai und Udai abgebildet.

Der Name von Saddam Husseins Cousin Ali Hassan el Majid ist auf dem Plakat mit den Buchstaben "KIA" für "killed in action" (im Kampf getötet) überschrieben. Majid, genannt "Chemie-Ali", war nach US-Angaben bei einem Luftangriff in Basra getötet worden. Der irakische Präsidentenberater Amir el Saadi, der sich der US-Armee stellte, wurde auf dem Plakat als Gefangener verzeichnet. Die USA hatten bereits vor mehreren Tagen eine Liste mit den 55 gesuchten Irakern herausgegeben. An US-Kommandanten wurden Kartenspiele mit den Köpfen der Gesuchten verteilt. Belohnungen zahlen die USA auch für Informationen über mögliche irakische Massenvernichtungswaffen. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.