Bereits jeder Vierte in .de per High-Speed ins Internet

16. April 2003, 16:21
posten

Web-User verbringen mehr Zeit online als vor einem Jahr

Der Anteil der Web-User, die per Breitband ins Internet gehen, nimmt ständig zu. Laut einer aktuellen Untersuchung der Arbeitsgemeinschaft @facts des Marktforschungsinstitutes forsa surft bereits jeder vierte deutsche Internet-Nutzer per DSL oder Kabel-Modem. Die absolute Zahl der Personen, die via High-Speed-Verbindung online waren, hat sich von 2,93 Mio. im Oktober 2001 auf 6,1 Mio. im August des Vorjahres mehr als verdoppelt. Im ersten Quartal dieses Jahres waren bereits 6,53 Mio. Deutsche superschnell im Web unterwegs.

Da die Breitband-User zumeist per Flatrate unterwegs sind, hat auch die im Internet verbrachte Zeit zugenommen. So surften die deutschen Web-User im ersten Quartal durchschnittlich 60 Minuten am Tag, was gegenüber dem Vorjahreszeitraum eine Steigerung von vier Minuten bedeutet. Bei den Internet-Nutzern, die täglich online waren, wuchs der Wert sogar von 79 auf 87 Minuten. Auch der geringe Anteil der Onliner, die seltener als einmal pro Woche im Netz sind, surft mit 29 Minuten drei Minuten länger als noch im Jahr zuvor.

Nach wie vor ist das Internet eine Männerdomäne, aber der Anteil der Frauen, die im Netz sind, legte in den vergangenen zwölf Monaten um zehn Prozent auf 43 Prozent zu. Auch der Anteil älterer Internet-Nutzer hat zugenommen, jeder Vierte über 50 Jahren ist bereits online. Für die @facts-Erhebung, die seit 1998 durchgeführt wird, hat Forsa täglich etwa 500 Personen ab 14 Jahren zu ihrem Nutzungsverhalten befragt. Das ergibt im ersten Quartal 2003 eine Gesamtheit von 30.000 Personen, die zu ihren Online-Gewohnheiten interviewt worden sind. (pte)

Share if you care.