USA Einreise nur mehr mit EU-Pass

16. April 2003, 11:33
4 Postings

Ab 1. Oktober gelten neue Vorschriften- Für alte Pässe wird 100 Dollar-teurer Visaantrag benötigt

Ab 1. Oktober kann man nur mit EU-Pass in die USA einreisen Sonst muss man Visum beantragen Wien (APA) - Einreisen in die USA wird ab dem 1. Oktober etwas komplizierter und für manche teurer, weil die amerikanischen Behörden die Passkontrollen verschärfen.

Für alte Pässe Visum um 100 Dollar Akzeptiert werden nur noch Pässe, die maschinenlesbar sind. Maschinenlesbar sind zwar die EU-Pässe, sollte man jedoch noch ein grünes österreichisches Reisedokument besitzen, muss man ein Visum um 100 Dollar beantragen, erklärte das Wiener Außenministerium auf APA-Anfrage.

Auch für Kinder ohne eigenen Reisepass

Ähnlich sieht es bei Kindern aus, die noch in den Reisepässen der Eltern eingetragen sind. Diese müssen auch ein Visum beantragen oder sich ein maschinenlesbares Dokument lösen. Die Ausnahme: Wenn man schon im Besitz eines gültigen US-Visums bzw. einer Greencard ist.

Visaantrag

Um eine solche Einreiseerlaubnis einzuholen, müssen noch einige Hürden in Angriff genommen werden. "Visaantragsteller werden grundsätzlich auch einem Interview durch einen US-Konsularbeamten unterworfen werden", heißt es auf der Homepage des Außenministeriums.

Interviewpflicht

Von der Interviewpflicht ausgenommen seien lediglich Jugendliche unter 16 Jahren, von US-Regierungsorganisationen eingeladene Personen, Diplomaten an bilateralen und multilateralen Vertretungsbehörden sowie Personen, die bereits mehrmals US-Visas erhalten hatten und gegen die keine einschlägigen Vormerkungen bestehen.(APA)

Share if you care.