Die Spur führt ins Tierreich

17. April 2003, 22:24
6 Postings

Sars kommt eindeutig von Tieren - Corona-Virus ist Auslöser

Hongkong/Peking - Der Erreger der schweren Lungenkrankheit Sars wurde aus dem Tierreich übertragen - das ist laut Experten sicher; ebenso, dass der Auslöser des Schweren Akuten Respiratorischen Syndroms (Sars) tatsächlich ein neues Corona-Virus ist.

"Wir können nun sicher sagen, dass das neue Corona-Virus die Ursache für Sars ist", erklärte der Virologe Klaus Stohr von der Weltgesundheitsorganisation WHO am Mittwoch. Tests an der Erasmus-Universität von Rotterdam hätten dies bestätigt.

Eindeutig von Tieren

"Dieses Virus gab es früher nicht bei Menschen, es kommt eindeutig von Tieren", erklärte in Hongkong der Mikrobiologe Yuen Kwok-yung. Welche Tierart für die Verbreitung verantwortlich sei, müsse jedoch noch geklärt werden.

Bis zu 200 Fälle in Peking

In China liegt die tatsächliche Zahl der Sars-Infektionen offensichtlich höher als offiziell gemeldet. Allein in Peking gebe es bis zu 200 glaubhafte Fälle, teilte die WHO am Mittwoch mit. Die chinesischen Behörden hatten bis dahin nur 37 Fälle gemeldet.

Opferzahl - 161 Toto

"Ganz ohne Zweifel gab es Sars-Fälle, die nicht offiziell gemeldet wurden", sagte der deutsche WHO-Virologe Wolfgang Preiser. Die chinesischen Militärspitäler führten offenbar eigene Sars-Statistiken, die nicht mit den zivilen zusammenliefen, sagte Preiser. Weltweit gibt es laut WHO-Angaben mehr als 3200 Sars-Infektionen, bisher seien schon 161 Menschen an der Krankheit gestorben.

Neue Virus-Variante befürchtet

In Hongkong teilten Wissenschafter mit, möglicherweise eine gefährlichere Variante der Lungenkrankheit entdeckt zu haben. Ein neuer Sars-Virus könnte nun auch jüngere und bis dahin gesunde Menschen befallen. Bisher waren die meisten Infizierten Ältere oder schon vorher anderwertig Erkrankte. (AP, DER STANDARD Printausgabe 17.4.2003)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.