ÖH-Wahl: Kampf um Stimmen startet nach den Osterferien

16. April 2003, 10:59
10 Postings

Noch nicht alle Spitzenkandidaten präsentiert - Mit Grafik

Wien - Vor den Universitäten sind schon die ersten Wahlplakate der einzelnen Fraktionen zu sehen. Dennoch haben die Studenten von der Wahl zur Österreichischen Hochschülerschaft (ÖH) von 20. bis 22. Mai noch nicht viel mitbekommen. Erst nach den Osterferien an den Unis wollen sich die Studentenpolitiker in den Intensiv-Wahlkampf stürzen - richtig los geht es damit also erst in den letzten Apriltagen.

Echter Wahlkampf wäre derzeit auch noch schwer - schließlich haben erst die großen Fraktionen ihre Spitzenkandidaten präsentiert. Die bürgerliche AktionsGemeinschaft (AG) geht mit dem 23-jährigen Betriebswirtschaftslehre-Studenten Christoph Rohr ins Rennen, die Grünen und Alternativen StudentInnen (GRAS) mit der gleichaltrigen Biologie- und Pädagogikstudentin Barbara Wittinger sowie dem 26-jährigen Jus- und Politikwissenschaftsstudenten Ralph Schallmeiner und der Verband Sozialistischer StudentInnen (VSStÖ) mit der 29-jährigen Psychologie- und Fotografiestudentin Patrice Fuchs.

2001 kanditierten 17 Listen

Von den kleineren Fraktionen haben bisher nur das Liberale Studentinnen Forum (LSF) und die Fachschaftslisten Österreichs (FLÖ) ihre Spitzenkandidaten bekannt gegeben: Für das LSF geht der 20-jährige Publizistik- und Kommunikationswissenschaftsstudent Florian Schweitzer, für die FLÖ der 28-jährige Elektrotechnik-Student Daniel Smidt ins Rennen. Der Kommunistische StudentInnenverband (KSV) und der Ring Freiheitlicher Studenten (RFS) folgen in den kommenden Wochen.

Wie viele weitere Listen sich um Mandate in der Bundesvertretung, dem österreichweiten Studentenparlament, bewerben, steht noch nicht fest: Bis zum 24. April können noch Wahlvorschläge und Kandidaturen eingebracht werden. Bei den letzten ÖH-Wahlen 2001 waren insgesamt 17 Listen am Start.(APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    ÖH- Wahlergebnis 2001

    Zum Vergrößern anklicken

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Die ÖH-Wahlen finden zwischen 20. und 22. Mai statt.

Share if you care.