Rumänischer Journalist im Südirak verletzt

15. April 2003, 18:27
posten

Nourescu geriet mit Kollegen in einen Hinterhalt

Der rumänische Journalist Andrei Nourescu ist im Südirak durch Granatensplitter verletzt worden, als er mit einer Gruppe weiterer Medienvertreter in einen Hinterhalt bewaffneter Iraker geriet. Das berichtete der rumänische Fernsehsender "Antena 1", für den Nourescu arbeitet, am Dienstag.

Nourescu habe in den vergangenen Tagen immer wieder von Kuwait aus Reisen in die südirakische Stadt Basra unternommen. Am Dienstagmorgen seien er und seine Kollegen auf dem Rückweg von Basra in der Nähe der kuwaitischen Grenze überfallen worden. Nourescu habe Verletzungen durch Granatensplitter erlitten, darunter eine am Kopf. Er werde derzeit in einem Krankenhaus in Kuwait-Stadt behandelt. Ob dabei weitere Journalisten verletzt wurden, wurde in Bukarest nicht bekannt. (APA/dpa)

Share if you care.