Bus-Spuren in Paris werden ab Herbst mit Kameras überwacht

15. April 2003, 17:06
posten

Damit will die Polzei den Falschparkern auf öffentlichen Fahrstreifen auf die Schliche kommen

Paris - Die Bus-Spuren auf den großen Pariser Straßen werden ab Herbst mit Kameras überwacht. Wie die Polizeipräfektur der französischen Hauptstadt am Dienstag mitteilte, sollen damit künftig Nummernschilder jener Autos festgestellt werden, die widerrechtlich auf den für den öffentlichen Personenverkehr freigehaltenen Fahrstreifen rollen.

Bis zum Ende des Jahres wird den Angaben zufolge zudem ein automatisches Radar-System an der Pariser Ringautobahn installiert, um dort Tempo-Sünder ausfindig zu machen. Auf dem "Peripherique" gilt in der Regel eine Höchstgeschwindigkeit von achtzig Stundenkilometern. (APA/AFP)

Share if you care.