Porr: Ortner neuer Aufsichtsratschef

15. April 2003, 15:10
posten

Zweitgrößter Aktionär folgt auf Hans Mayr

Wien - Porr, der zweitgrößte heimische Baukonzern, hat einen neuen Aufsichtsratschef. Der Tiroler Unternehmer Klaus Ortner (58), dessen Ortner GesmbH. mit 24,6 Prozent der Stammaktien zweitgrößter Aktionär der börsennotierten Allgemeine Baugesellschaft - A. Porr AG (Wien) ist, folgt in dieser Funktion dem früheren Wiener Vizebürgermeister und Finanzstadtrat Hans Mayr (74) nach. Über eine Neufassung des Syndikatsvertrags konnten sich Hauptaktionär B & C und Wiener Städtische bisher nicht einigen, hieß es am Dienstag nach der Aufsichtsratssitzung. Eine Kapitalerhöhung oder eine Verkauf nicht baunaher Aktivitäten sei derzeit kein Thema.

"Syndikatsvertrag neu" noch in der Schwebe

Zwischen der der Bank Austria Creditanstalt (BA-CA) nahe stehenden B&C-Stiftung (37,3 Prozent) und der Wiener Städtischen Allgemeine Versicherung AG (22,7 Prozent) schwelt seit geraumer Zeit eine Auseinandersetzung darüber, ob der Syndikatsvertrag zwischen den drei Hauptaktionärsgruppen gültig ist. Auf Wunsch von B&C soll diese Frage ein Schiedsgericht klären, nachdem die Städtische gemeint habe, nein, er sei nicht gültig. Hätte die Städtische Recht, müsste B&C womöglich allen Aktionären ein Übernahmeangebot machen.

Schiedsgericht

Sollte in den nächsten Wochen keine Einigung über einen modifizierten Syndikatsvertrag möglich sein - seit Mitte vergangener Woche liegt ein umfangreicher Entwurf von Rechtsanwälten vor -, wäre das von B & C mit einem Streitwert von 100 Mio. Euro angerufene Schiedsgericht am Wort. Nach Angaben aus Aufsichtsratskreisen ist für eine Einigung bis zur Porr-Hauptversammlung am 26. Juni Zeit. (APA)

Link

Porr

Share if you care.