Stucky-Mühle in Venedig in Brand

15. April 2003, 14:50
posten

Feuerwehr-Großeinsatz auf Insel Giudecca

Ein Brand ist am Dienstag in der Stucky-Mühle auf der venezianischen Insel Giudecca, einem neugotischen Bauwerk aus dem 19. Jahrhundert, ausgebrochen. Über zwei Stunden lang kämpften die Feuerwehrleute gegen die Flammen in der großen Ex-Industrieanlage, in der Renovierungsarbeiten im Gange waren. Erhebliche Sachschäden wurden gemeldet, die Flammen breiteten sich jedoch nicht auf die nahe liegenden Gebäude aus. Die Ursachen des Brandes war zunächst unklar.

Die Stucky-Mühle war 1897 vom deutschen Architekten Ernst Wullekopf im Auftrag eines italienisch-schweizerischen Unternehmens errichtet wurde. Sie zählte zu den größten Getreidemühlen des Landes. Mit Ausnahme der Feiertage wurde dort rund um die Uhr Korn gemahlen. In den fünfziger Jahren wurde der Betrieb eingestellt, der Verfall begann.

"Multifunktionaler Komplex"

Nun soll das neugotische Bauwerk in einen multifunktionalen Komplex mit Hotel, Kongresszentrum und Wohnungen umgewandelt werden. Daneben entstehen ein Einkaufszentrum und 400 Privatappartements. Bauherren sind die römische Baugesellschaft Acqua Marcia und die Gemeinde Venedig, finanziert wird das Projekt vor allem von der Turiner Banca San Paolo.

Verheerende Brände sind in Venedig keine Neuigkeit. Die alten Gebäude der Lagunenstadt gelten wegen ihrer Holzverkleidungen im Inneren und unzureichendem Feuerschutz als sehr gefährdet, die Löscharbeiten wegen der engen Zufahrten als besonders schwierig. Im Jänner 1996 war die weltberühmte Oper "La Fenice" innerhalb weniger Stunden bis auf die Grundmauern niedergebrannt. (APA)

Share if you care.