Türkei: Kein Beweis für syrische Massenvernichtungswaffen

15. April 2003, 13:30
2 Postings

"Alle Länder der Region sollen klug und weise handeln"

Luxemburg - Der Türkei liegen nach Aussage von Außenminister Abdullah Gül keine Beweise dafür vor, dass das Nachbarland Syrien wie von den USA behauptet Chemiewaffen besäße. Gül meinte am Dienstag am Rande eines Treffens mit den EU-Außenministern in Luxemburg, es könne aber sein, dass die USA über bessere Geheimdienstinformationen verfügten als die Türkei. Gül sagte vor Journalisten: "Wir haben keine Beweise. Aber vielleicht haben die USA welche."

Es gebe einschlägige UNO-Resolutionen, die die Vernichtung solcher Waffen in der ganzen Region forderten, sagte Gül in Anspielung auf Israels Arsenale. Der Krieg im Irak sei vorbei, nun brauche die ganze Region Stabilität und Frieden. Daher sollten nun auch andere Länder der Region "weise und klug handeln" und keinen Anlass für Spannungen geben. Die Beziehungen seines Landes zu Syrien bezeichnete Gül dabei als derzeit gut, nachdem es in der Vergangenheit Probleme gegeben habe. (APA/Reuters)

Share if you care.