Chiphersteller und Mobilfunker entwickeln gemeinsam

15. April 2003, 12:17
posten

Intel und mm02 arbeiten an funkbasierten Applikationen

Der Chiphersteller Intel und der Mobilfunker mm02 haben eine Zusammenarbeit vereinbart und wollen künftig funkbasierte Applikationen und Dienste gemeinsam entwickeln. Wie Intel bekanntgab, arbeiten beide Unternehmen zusammen mit Hard- und Software-Herstellern an der Optimierung von Applikationen für schnurlose Geräte, die auf der Intel Personal Internet Client Architecture (PCA) basieren. mm02 soll die solcherart entwickelten Anwendungen vermarkten.

Entwicklung

Teilweise sollen neue Anwendungen entwickelt, teilweise bestehende verbessert werden. Die Kunden des britischen Mobilfunkers sollen dann aus einer Reihe von Applikationen aus den Bereichen Unterhaltung, Reisen, Spiele, Lexika oder Gesundheit wählen können. Dazu kommt ein Bündel an Unternehmensanwendungen. Die beiden Konzerne arbeiten schon bisher innerhalb ihrer jeweiligen Entwicklernetzwerke mit Volldampf an neuen drahtlosen Endgeräten und verbesserten Anwendungen.

Unterstützung

Intels PCA Developer Network bietet dabei Mobilfunk-Unternehmen technischen Support sowie Unterstützung bei Entwicklung und Marketing. Bisher umfasst das PCA Developer Network über 4.500 Unternehmen, die auf rund 750 Hard- und Software-Referenzdesigns zugreifen können. Unter der nunmehrigen Vereinbarung wird u.a. das Entwicklungsprogramm source02 von mm02 Multimedia-Inhalte, Applikationen und Services, die auf Intel Xcale-Prozessoren basieren, entwickeln und vermarkten. (pte)

Share if you care.