Wachstumsschwäche dauert im ersten Halbjahr 2003 an

15. April 2003, 12:05
posten

OeNB: Österreichs BIP legt in ersten zwei Quartalen 2003 nur um 0,3 Prozent gegen Vorquartal zu

Wien - Die Wachstumsschwäche der letzten beiden Jahre setzt sich in Österreich auch in der ersten Jahreshälfte 2003 fort. Das ist die Kernaussage des jüngsten Konjunkturindikators der Oesterreichischen Nationalbank (OeNB). Der am Dienstag veröffentlichte Indikator weist für das erste Quartal 2003 einen Zuwachs des Bruttoinlandsprodukts (BIP) von 0,3 und für das zweite Quartal von 0,2 Prozent aus, jeweils saisonbereinigt in Relation zum vorangegangenen Quartal.

Für die erste Jahreshälfte 2003 dürfte sich eine leichte Erholung der Investitionstätigkeit abzeichnen, nachdem die Ausrüstungsinvestitionen in der zweiten Jahreshälfte 2002 zum Stillstand gekommen waren, heißt es in der OeNB-Aussendung. In der Bauwirtschaft habe sich der Tiefbau in den letzten Monaten deutlich verbessert, wogegen der Hochbau weiterhin rückläufig sei. Der private Konsum habe sich - trotz der geringen Jahreswachstumsrate - in der zweiten Jahreshälfte 2002 mit einem Zuwachs von 1,3 Prozent im dritten und 1,4 Prozent im vierten Quartal überraschend gut entwickelt. In der ersten Jahreshälfte 2003 werde jedoch vom privaten Konsum aufgrund der angespannten Arbeitsmarktlage und des nur geringen Einkommenswachstums kein nennenswerter Wachstumimpuls ausgehen. Die Einfuhren würden aufgrund der Erholung importintensiver Nachfragekomponenten wie den Ausrüstungsinvestitionen stärker als im Vorjahr wachsen und somit den Außenbeitrag deutlich verringern.

Die in- und ausländischen Vertrauensindikatoren hätten sich in der letzten Zeit etwas verbessert, lägen aber noch unter ihren langjährigen Durchschnittswerten. Die vor allem mit der Länge des Irakkriegs und der Nachkriegsordnung zusammenhängende große Unsicherheit über die weitere Entwicklung der Weltwirtschaft lasse eine rasche Verbesserung des Wirtschaftsklimas unwahrscheinlich erscheinen.(APA)

Link

OeNB

Share if you care.