Deutsche Urlauberin bei Kajakfahrt in Tirol ertrunken

15. April 2003, 11:31
posten

Tote konnte erst nach drei Stunden mit einem Schaufelbagger geborgen werden

Bei einer Kajakfahrt in der Tiroler Gemeinde Eben am Aachensee (Bezirk Schwaz) ist am Montag eine 27-jährige deutsche Urlauberin ertrunken. Sie wurde unter einen Stein gedrückt und konnte sich nicht mehr befreien. Erst nach drei Stunden konnte die Tote mit einem Schaufelbagger geborgen werden.

Die als erfahren geltende Kajaksportlerin war mit ihrem Vater und ihrem Bruder entlang des Rissbaches unterwegs, als sie an einer Engstelle unter einen Stein gedrückt wurde. Sie kam mit dem Kopf unter Wasser und konnte sich nicht mehr selbst befreien. Die folgenden Rettungsversuche ihrer Angehörigen scheiterten, erst ein vorbeifahrender Motorradfahrer konnte die Gendarmerie Schwaz verständigen. Nach drei Stunden konnte die Frau mit Hilfe eines Schaufelbaggers nur noch tot geborgen werden. (APA)

Share if you care.