Straw: UNO-Sicherheitsrat muss "neue Realität" akzeptieren

15. April 2003, 10:01
6 Postings

Gegner sollen "keine Spielchen spielen"

El Sailijah - Der britische Außenminister Jack Straw hat den UNO-Sicherheitsrat aufgefordert, die durch den Irak-Krieg entstandene "neue Realität" zu akzeptieren. Es sei die Verantwortung der Mitglieder, vor allem der fünf ständigen, "keine Spielchen zu spielen, sondern die neue Realität anzuerkennen", sagte Straw am Dienstag bei einem Besuch des US-Zentralkommandos am Stützpunkt El Sailijah in Katar. Großbritannien sehe eine wichtige Rolle des UNO-Sicherheitsrats im Nachkriegs-Irak. Aber dies hänge davon ab, wie konstruktiv vor allem die Vetomächte des höchsten UNO-Gremiums sich zeigten.

Die fünf ständigen Mitglieder waren vor Beginn des Irak-Kriegs zerstritten. Frankreich, China und Russland lehnten und lehnen den Militäreinsatz Großbritanniens und der USA ab. (APA)

Share if you care.