Tablet PCs und Smart Displays beleben PC-Markt

15. April 2003, 09:55
1 Posting

Tragbare Geräte für den Hausgebrauch sollen Weg aus der Depression weisen

Tablet PCs und so genannte Smart Displays, die tragbaren Geräte für den Hausgebrauch, sind die Hoffnungsträger für die PC-Branche. Wie der US-Marktforscher mitteilte, seien gerade diese Produkte für PC- und Softwarehersteller der Weg, um aus der Depression des klassischen PC-Marktes herauszukommen. 2003 soll etwa ein Prozent des Notebook-Marktes auf die Winzlinge entfallen, 2005 werden es bereits 3,5 Prozent sein.

Nordamerika zunächst in Front

Nordamerika soll den "frühen" Tablet-PC-Markt dominieren, Europa und Japan werden erst später nachziehen. Trotzdem erwartet In-Stat/MDR gerade für den ostasiatischen Raum ein signifikantes Wachstum, da die tastaturlosen Notebooks erhebliche Vorteile bei der Verwendung ostasiatischer Schriften böten. Etwas zurückhaltender dürfte sich der Markt für Smart Displays entwickeln, da sich diese praktisch ausschließlich an Home-User richten. Da Nordamerika bei der PC-Durchdringung führt, dürften auch die Smart Displays zuerst auf diesem Markt reüssieren.

Marktführer Hewlett-Packard

Erst im März hatte der Marktforscher IDC erste Zahlen über den Erfolgslauf bei Tablet PCs veröffentlicht. Demnach wurden im Schlussquartal des Vorjahres weltweit bereits 72.000 Stück verkauft, obwohl diese Produktkategorie erst seit November auf dem Markt ist. Als Marktführer hat sich vorerst Hewlett-Packard etabliert, das insgesamt 17.000 Stück verkauft hat.(pte)

Share if you care.