Mondseer BWT hofft auf 20-Millionen Auftrag

22. April 2003, 10:28
posten

Wasseraufbereiter will Irakgeschäfte so rasch wie möglich ankurbeln - mit Infografik

Wien - "Wir gehen von einem ersten Auftragsvolumen in Höhe von mindestens 20 Mio. Euro allein im Raum Bagdad für heuer aus", erklärte Andreas Weissenbacher, Vorstand der Best Water Technology (BWT), gegenüber dem STANDARD im Rahmen seiner Bilanzpressekonferenz 2002. Der börsenotierte Mondseer Wasseraufbereiter BWT plant, sein Irakgeschäft in den kommenden Wochen so rasch wie möglich wieder in Gang zu bringen. "Wir haben insgesamt seit 1990 um 120 Millionen Euro Wasseraufbereitungsanlagen im ganzen Irak errichtet", so Weissenbacher weiter. Zuletzt hatte BWT vor zwei Jahren einen Serienauftrag über Standard-Wasseraufbereitungsanlagen in Bagdad erhalten.

Wiederaufbau

Konkret wollen sich die BWT-Manager in den nächsten Wochen "erst einmal den entstandenen Schaden ansehen". Weissenbacher erwartet aufgrund guter Kontakte rasche Aufträge: "Wir haben ein Netzwerk in den arabischen Ländern, das wir nützen werden." Außerdem rechnet BWT fest damit, bei Aufbauprogrammen mit einbezogen zu werden: "Neben der humanitären Hilfe müssen vor allem Klär- und Trinkwasseranlagen neu aufgebaut werden."

"Zufreiden stellende Bilanz"

Für das Jahr 2002 habe der Mondseer Wasseraufbereiter eine "zufrieden stellende Bilanz" vorzuweisen, sagte Weissenbacher. Der Konzernumsatz erhöhte sich um 2,7 Prozent auf 431 Mio. Euro, jedoch verzeichnete BWT einen Rückgang beim Betriebsergebnis um 6,8 Prozent auf 24,4 Mio. Euro. Das Ergebnis vor Steuern sank um 4,9 Prozent auf 20,4 Mio. Euro. Das Konzernergebnis blieb mit 15,2 Mio. Euro in etwa gleich. Der Auftragsbestand lag bei einem Rekordwert von 118,7 Mio. Euro.

Für heuer erwartet Andreas Weissenbacher Zuwächse im kommunalen Trink- und Abwasseranlagenbau. Das Halbleitergeschäft, das 26 Prozent des gesamten Industriegeschäfts der BWT-Gruppe ausmache, werde weiterhin negativ sein. "In dem Bereich haben wir in den letzten Jahren 45 Mio. Euro verloren", so Weissenbacher weiter. Es gäbe nur vier Unternehmen, die in diesem Bereich tätig seien. Auf ein leichtes Umsatzwachstum hofft man bei BWT künftig im Wellnessbereich vor allem mit der Lieferung umweltfreundlicher Entkalkungsanlagen. Akquisitionen habe man heuer keine geplant, erklärte Weissenbacher. (Judith Grohmann, DER STANDARD, Printausgabe 16.4.2003)

Link

BWT

  • BWT in Zahlen - Grafik zum Vergrößern anklicken.
    grafik: derstandard

    BWT in Zahlen - Grafik zum Vergrößern anklicken.

Share if you care.