US-Diplomatin Tutwiler soll US-Verwaltung ein Gesicht geben

15. April 2003, 07:20
4 Postings

Neue Sondergesandte für Öffentlichkeitsarbeit bleibt Botschafterin in Rabat - Hotel provisorische US-Vertretung

Washington - Die US-Diplomatin Margaret Tutwiler soll künftig die US-Verwaltung im Irak nach außen hin vertreten. US-Präsident George W. Bush werde seine Parteifreundin Tutwiler, die derzeit Botschafterin in Marokko ist, als seine Sondergesandte in den Irak schicken, wo sie die Öffentlichkeitsarbeit der US-Verwaltung koordinieren soll, sagte Außenamtssprecher Philip Reeker am Montag (gestern/Ortszeit) in Washington. Das "Büro für Wiederaufbau und humanitäre Hilfe" ist dem US-Verteidigungsministerium unterstellt und soll die Übergabe der Verantwortung an die Iraker vorbereiten.

Tutwiler, die bereits unter der Präsidentschaft von George Bush sen. wichtige Regierungsposten in Washington inne hatte, bleibe aber Botschafterin in Marokko und werde nach dem Ende ihrer Irak-Mission nach Rabat zurückkehren. Aus dem Außenministerium verlautete, Tutwiler werde den neuen Posten noch in dieser Woche antreten. Ihr Büro werde in einem Hotel eingerichtet, das provisorisch als US-Botschaft dienen soll.

In der Regierungszeit von George Bush sen. zwischen 1988 und 1992 war Tutwiler Sprecherin des US-Außenministeriums. Unter Bushs Vorgänger Ronald Reagan war sie unter anderem Beraterin im Weißen Haus. Sie ist zudem Lehrbeauftragte für Kommunikationswissenschaft an der Universität von Alabama im Süden der USA. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Margaret Tutwiler, Diplomatin

Share if you care.