Joghurtstreit Danone vs. AMA geht weiter

8. Juni 2010, 16:57
120 Postings

Einstweilige Verfügung gegen AMA-Aussage "Jedes Joghurt stärkt Ihre Abwehrkräfte"

Wien - Der französische Lebensmittelkonzern Danone hat im Rechtsstreit um eine Joghurt-Werbung gegen die Agrarmarkt Austria (AMA) einen Etappensieg erzielt. Per einstweiliger Verfügung hat das Handelsgericht Wien der Marketingorganisation Aussagen wie "Jedes Joghurt stärkt Ihre Abwehrkräfte" vorläufig untersagt. Dies teilte die Rechtsvertretung des Klägers, die Anwaltskanzlei Schönherr, am Dienstag mit.

Der Konflikt zwischen dem Nahrungsmittel-Multi und der AMA ist seit etwa zwei Monaten anhängig. Danone hält die AMA-Aussage für wettbewerbswidrig, weil diese sich einseitig gegen die Werbeaussagen eines Danone-Produkts ("Actimel stärkt Ihre Abwehrkräfte") richte. Nach Ansicht der Firma wird mit dieser Werbung der Danone-Slogan "unterlaufen und kritisiert": "Es soll beim Publikum der Eindruck erweckt werden, dass es auf die in Actimel enthaltenen probiotischen Keime überhaupt nicht ankomme, weil grundsätzlich 'jedes' Joghurt die Abwehrkräfte stärke".

Die AMA beruft sich dagegen auf diverse Studien, wonach im Grunde jedes Joghurt positiv für die Gesundheit sei. Unabhängig von der einstweiligen Verfügung geht der Rechtsstreit in der Sache weiter.

Laut Rechtsanwalts-Aussendung wurde auch die Aussage "Schon ein einfaches Naturjoghurt regt die Darmflora an und stimuliert das körpereigene Immunsystem" verboten.

Für Schönherr-Partner Christian Hauer bestätigt die Entscheidung, auch die Auffassung, "dass mit den ähnlichen Slogans versucht wurde, die Actimel-Werbekampagnen zu unterlaufen". Den Actimel-Werbeslogan kennen laut Firmenangaben 86 Prozent der Österreicher. (APA)

  • Artikelbild
    foto: epa
Share if you care.