Wenn Männer Schürzen tragen

8. Juni 2010, 16:05
72 Postings

Immer mehr Männer entdecken das Kochen als Hobby für sich - Die Hauptarbeit beim Kochen für die Familie liegt immer noch bei den Frauen

Wien - Ein Mann mit Schürze und Kochlöffel ist ein immer häufigeres Bild in österreichischen Haushalten, wobei sich das große Aufkochen des männlichen Geschlechts oft nur auf das Wochenende beschränkt. Die Hauptarbeit bei der Zubereitung von Mahlzeiten für die Familie liegt immer noch bei den Frauen. Das ergab eine aktuelle Studie des Gallup Instituts im Auftrag von AEG-Electrolux, die in Wien vorgestellt wurde.

Hobbyköche

Rund ein Viertel der Befragten geben an, dass im Vergleich zu einigen Jahren heute deutlich mehr Männer kochen. Insgesamt kümmern sich allerdings immer noch zwei Drittel der Frauen zu Hause um das Essen und das überwiegend aus Pflichtbewusstsein. Ihre männlichen Partner schwingen öfter den Kochlöffel, weil die Frau häufiger berufstätig ist (38 Prozent) und weil sie das Kochen als Hobby und Spaß für sich entdeckt haben (24 Prozent). Der Spaßfaktor ist für Frauen mit nur drei Prozent praktisch komplett vernachlässigbar. Eigene Kinder sind für die weiblichen Köche mit 17 Prozent ausschlaggebender.

Grillende Männer

Doch nicht nur in der Häufigkeit gibt es Unterschiede zwischen den Geschlechtern, sondern auch bei den Lieblingsgerichten. "Das Klischee, dass der Mann grillt und die Frau den Salat zubereitet, stimmt", erklärte Roswitha Hasslinger, Geschäftsführerin des Gallup Instituts. Männer bevorzugen die schnelle und praktische Küche (29 Prozent) und Fleischgerichte wie Schnitzel, Steak und Gegrilltes (28 Prozent). Frauen legen besonderen Augenmerk auf gesunde, biologische und vegetarische Gerichte (28 Prozent), knapp gefolgt von Alltagsgerichten und Hausmannskost. Exotische Kost wird überwiegend auswärts im Restaurant gegessen.

Küche nicht mehr "unmännlich"

Der Grund, weshalb Männer heute mehr kochen, liegt bei einem Drittel der Befragten bei der Änderung der Geschlechterrollen. "Das ist auch die Emanzipation des Mannes. Jetzt darf er auch endlich in die Küche ohne als unmännlich zu gelten", betonte Hasslinger. Trotzdem ist nicht jede Frau begeistert, wenn sich ihre Partner um das Essen kümmern. Denn: Das Schlachtfeld in der Küche zu beseitigen, sei oft wieder die Aufgabe der Partnerin (46 Prozent).

Die bessere Technik der Haushaltsgeräte spielt kaum eine Rolle in der Kochentscheidung. Nur vier Prozent sehen dies als Motivation an. "Durch die Entwicklung der Zusammenlegung von Küche und Wohnraum ist es besonders wichtig, dass sie Geräte leise sind", sagte Alfred Janovsky, Geschäftsführer der Electrolux Haushaltsgeräte. Für die Studie wurden 500 Männer und Frauen im Alter von 20 bis 60 Jahren befragt, die gemeinsam mit ihrem Partner in einem Haushalt leben und zumindest gelegentlich kochen. (APA)

  • Mann kann auch in einer Schürze ein gutes Bild machen: DIEGO the housekeeper bereichert die Männerwelt mit stylischen Outfits.
    foto: sheela

    Mann kann auch in einer Schürze ein gutes Bild machen: DIEGO the housekeeper bereichert die Männerwelt mit stylischen Outfits.

Share if you care.