Manuel Neuer auf Lehmanns Spuren

8. Juni 2010, 13:18
4 Postings

Obwohl der DFB-Torwart die neue Nummer eins ist, ist er im WM-Sammelheft nicht zu finden

Das deutsche Nationalteam verursacht genau vier Jahre nach der WM 2006 in der deutschen Panini-Zentrale abermals Überstunden. Ein kurzer Rückblick: Als Jogi Löw den Kader für die WM 2006 fixierte fiel - nicht nur für die Millionen von Fußballfans - eine folgenschwere Entscheidung: Nicht Oliver Kahn sollte das DFB-Tor hüten, sondern Rivale Jens Lehmann. So weit so gut, doch es gab dabei ein „kleines" Problem. Jens Lehmann war im Panini-WM-Album 2006 nicht vorgesehen. Des Rätsels Lösung: Jens Lehmann wurde nachgedruckt und wurde so zu einer Panini-Legende.

Vier Jahre später: Obwohl Torwart Manuel Neuer die neue Nummer eins des deutschen Fußball-Teams ist, ist er im WM-Sammelheft von Panini nicht zu finden. Noch nicht, denn Panini wird auch dieses Mal den Torhüter nachdrucken, teilte das Unternehmen der Nachrichtenagentur dpa mit.

„Außerdem haben wir entschieden, die Bilder von Thomas Müller, Sami Khedira und Toni Kroos nachzudrucken, weil nach den Shooting-Stars große Nachfrage bestand", so Panini-Produktmanager Jens Presche. Die vier Extra-Pickerln werden in einer Auflage von rund drei Millionen Stück der „Bild am Sonntag" und der „Sportbild" beigelegt. Neuer und Müller finden die Sammler schon am 8. Juni im Fußball-Magazin „Just Kick-It!".

Somit hat Neuer ebenfalls bereits den Status einer Panini-Legende. Schon bald werden die Diskussionen beginnen, wo man die zusätzlichen Spieler einkleben wird. Bei Jens Lehmann reichten die Variationen von „Über den Kahn drüberkleben" bis hin zu „Lehmann wird überhaupt nicht ins Album geklebt, denn der ist auch nicht vorgesehen". Die Diskussion über die „Neuer-Strategie" ist somit eröffnet. Jeder Sammler ist somit auch hier sein eigener Teamchef und kann die „nachnominierten" Spieler kleben, wo er will. (Michael Fiala)

 

  • Manuel Neuer

    Manuel Neuer

Share if you care.