Yamaha fährt vorerst einsam

8. Juni 2010, 13:01
10 Postings

Nach Rossi-Sturz vorerst kein 2. Pilot - Comeback des Superstars für August geplant

Florenz - Nach dem doppelten Schienbeinbruch von Superstar Valentino Rossi beim Sturz am Samstag im freien Training zum Motorrad-Grand-Prix von Italien in Mugello will sein MotoGP-Team Yamaha in den nächsten zwei Rennen auf einen zweiten Piloten verzichten und lediglich mit Jorge Lorenzo an den WM-Läufen teilnehmen. Noch unklar ist, wer in den darauffolgenden Rennen Titelverteidiger Rossi ersetzen wird.

"Würde es nach uns gehen, würden wir Valentino nicht ersetzen, doch die Verträge zwingen uns dazu. Wir haben zwei Testpiloten, die jedoch langsam sind. Leider ist es schwierig, auf diesem Niveau einen freien MotoGP-Piloten zu finden", sagte Yamahas Teammanager Davide Brivio nach Angaben der italienischen Sporttageszeitung "Gazzetta dello Sport" (Dienstag-Ausgabe).

Auch Laguna Seca in Aussicht

Rossi will so schnell wie möglich wieder zurück aufs Motorrad. "Wenn alles gut verläuft, werden wir Valentino wieder am 15. August in Brünn sehen. Er könnte es vielleicht sogar für den Grand Prix in Laguna Seca schaffen, aber es gibt keinerlei Druck", sagte Rossis Chef-Mechaniker Jeremy Burgess.

Der behandelnde Arzt Roberto Buzzi, der Rossi am Montag ein zweites Mal operiert hat, zeigte sich zuversichtlich. "Wir haben die Wunde zugenäht und sind für die nächsten Tage optimistisch. In seinem Kopf ist Valentino schon wieder auf seinem Motorrad", meinte Buzzi. Anfang nächster Woche soll Rossi das Krankenhaus Careggi in Florenz verlassen können. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Rossi war beim Training zum Italien-GP schwer gestürzt

Share if you care.