Bester Lehrling von Wien ist weiblich

9. Juni 2010, 10:53
3 Postings

Carina Franschitz hat die Jury überzeugt

Der Wettbewerb um den "besten Lehrling" der kaufmännischen Jugend Wiens ist entschieden: Die Siegerin heißt Carina Franschitz.

Der Berufswettbewerb wird seit vielen Jahren an den kaufmännischen Berufsschulen von der Arbeiterkammer Wien gemeinsam mit der Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus und Papier durchgeführt. Er ist sowohl eine "Leistungsschau" als auch eine Vorbereitung auf die Lehrabschlussprüfung bzw. die Abschlussprüfung. Die Veranstaltung findet zuerst in den Schulklassen statt. Die jeweils Besten aus dieser Ausscheidung werden zu einer Landesausscheidung eingeladen, bei der die LandessiegerInnen ermittelt werden.

In jeder Kategorie wird für jedes der drei Lehr- bzw. Schuljahre ein erster, ein zweiter und ein dritter Preis vergeben. Darüber hinaus wird der insgesamt beste Lehrling, die beste HandelsschülerIn und die beste Berufs- bzw. Handelsschule geehrt. In der Klassenausscheidung gab es eine Beteiligung von mehr als 7.000 Jugendlichen. Davon haben sich über 1.300 TeilnehmerInnen für den eigentlichen Wettbewerb qualifiziert. Mit dabei sind unter anderen Lehrlinge der Firma Kapsch AG, Siemens AG, Bosch AG, der CA, Bank Austria, BAWAG, Wiener Städtische Allgemeine Versicherungs AG, Donau Allgemeine Versicherungs AG, der Spar AG, Billa AG, Radatz GesmbH, der Arbeiterkammer Wien, Wiener Stadtwerke Holding AG, Pensionsversicherungsanstalt, dem Klimabündnis Wien und der Gemeinde Wien.

Carina Franschitz ist im dritten Lehrjahr bei der Firma Klimabündnis Österreich beschäftigt. (red)

  • Bester Lehrling der kaufmännische Jugend von Wien: Carina Franschitz.
    foto: gpa djp akwien

    Bester Lehrling der kaufmännische Jugend von Wien: Carina Franschitz.

Share if you care.