US-Ölpreis fester

9. Juni 2010, 14:21
posten

Goldpreis nach Rekordhoch etwas korrigiert

Wien - Der Ölpreis hat am frühen Mittwochnachmittag fester gegenüber dem Vortag tendiert. Gegen 14 Uhr kostete ein Barrel (159 Liter) der US-Ölsorte West Texas Intermediate (WTI) zur Auslieferung im Juni 72,97 Dollar und damit rund 1,4 Prozent mehr als am Donnerstag. Der Future auf ein Barrel der Nordseesorte Brent wurde mit 72,81 Dollar gehandelt. Das waren 0,7 Prozent mehr als am Vortag.

Unterstützt wurde der Ölpreis laut den Commerzbank-Analysten von jüngsten Lagerdaten aus den USA, die einen unerwartet kräftigen Rückgang der Ölpreise gezeigt hatten. Zudem dürfte auch das Ölangebot zurückgehen, nachdem die US-Regierung die Regeln für Ölbohrungen verschärft hat.

Der Goldpreis kam nach den jüngsten Allzeithochs am Mittwoch wieder etwas zurück. Das Gold-Vormittagsfixing in London lag bei 1.235,00 Dollar und damit rund ein Prozent tiefer zum Donnerstags-Vormittags-Fixing von 1.248,00 Dollar.

Der Goldpreis hatte zuletzt sowohl gegen Dollar und als auch gegen Euro neue Rekordmarken erreicht. "Der synchrone Anstieg des Goldpreises deutet auf einen Vertrauensverlust in beide Währungen hin", schreiben die Analysten der Commerzbank. Dies komme auch in der anhaltenden Aufwertung des Schweizer Franken zum Ausdruck. (APA)

Share if you care.