Moskauer Börse schließt schwächer

7. Juni 2010, 18:34
posten

Schwache US-Arbeitsmarktdaten

Moskau - Die Börse in Moskau hat am Montag mit Zuschlägen den Handel beendet. Der auf US-Dollar Basis berechnete Leitindex RTS schloss mit 1.340,82 Punkten und einem Minus von 19,92 Einheiten oder 1,46 Prozent. Unter den im RTS vertretenen Standardwerten standen sieben Kursgewinnern sieben Verlierer gegenüber. 36 Titel schlossen unverändert.

Gedrückt hätten die schwachen US-Arbeitsmarktdaten vom Freitag, sagten Analysten. Mehrere Anleger hätten zudem Angst gehabt, dass die Schuldenkrise im EU-Raum nun auch auf Ungarn übergreifen werde. Eine gewisse Stabilisierung der Ölpreise habe den Fall indes leicht gebremst, hieß es.

Gazprom rutschten im Parketthandel an der St. Petersburger Effektenbörse um 1,9 Prozent auf 162,8 Rubel (4,293 Euro) ab. Im RTS-Handel in Moskau gab das Papier um 2,33 Prozent auf 5,03 Dollar nach. Lukoil verloren 2,36 Prozent auf 49,8 Dollar. Gazprom Neft brachen um 9,2 Prozent auf 3,65 Dollar ein. Norilsk Nickel stürzten um 10 Prozent auf 148,5 Dollar. VSMPO Avisma weiteten ihre Freitagsverluste um 4,26 Prozent auf 90,0 Dollar aus. Sberbank schlossen mit minus 0,84 Prozent bei 2,255 Dollar.

Die Zentralbank senkte den amtlichen Wechselkurs der russischen Währung zur US-Devise um 71,13 Kopeken auf 31,7798 Rubel je Dollar (Freitag: 31,0685). Zum Euro sank der amtliche Wechselkurs des Rubels um 6,89 Kopeken auf 37,9165 Rubel (Freitag: 37,8476). (APA)

Share if you care.