US-Soldat gab belastendes Video weiter: verhaftet

Video von Angriff auf irakische Zivilisten sorgte für weltweite Bestürzung

Washington - Ein Soldat der US-Armee im Irak ist unter dem Verdacht festgenommen worden, im April ein geheimes armeeinternes Video über den tödlichen Beschuss irakischer Zivilisten durch einen US-Kampfhubschrauber im Internet veröffentlicht zu haben. Armee-Ermittler fassten den 22-jährigen Analysten Bradley Manning, nachdem er sich im Internet als Quelle des aufsehenerregenden Videos zu erkennen gegeben habe, wie ein Pentagon-Sprecher am Montag mitteilte. Manning sitze derzeit in einem Stützpunkt in Kuwait in Haft und warte auf die Anklageerhebung.

Die Aufnahmen aus dem Jahr 2007 waren im Online-Portal WikiLeaks veröffentlicht worden und hatten weltweit Bestürzung ausgelöst. Das Weiße Haus bewertete die Bilder nach der Veröffentlichung im April als "schockierend". Bei dem Beschuss waren mehrere Zivilisten ums Leben gekommen, unter ihnen zwei Mitarbeiter der Nachrichtenagentur Reuters.

"Tote Bastarde"

Das mit der Bordkamera des angreifenden Apache-Hubschraubers aufgenommene Video zeigt, wie die Besatzung eine Gruppe Iraker in Bagdad ins Visier nimmt, weil sie offensichtlich Aufständische unter ihnen vermutet. Dann eröffnet sie das Feuer auf die Gruppe. "Guck' Dir diese toten Bastarde an", sagte einer Piloten anschließend. Der andere antwortet: "Hübsch." Nach dem ersten Angriff des Hubschraubers kommt ein Kleinbus, um die Toten und Verletzten zu bergen. Auch dieser wird von dem Kampfhubschrauber beschossen.

Von prominentem Hacker verraten

Nach Informationen des Online-Magazins Wired.com hatte sich der Verdächtige Manning in einem Online-Chat mit dem prominenten früheren Computer-Hacker Adrian Lamo damit gebrüstet, die geheimen Videoaufnahmen an WikiLeaks weitergereicht zu haben. Außerdem habe Manning dabei angegeben, weitere Videoaufnahmen sowie vertrauliche Dokumente der Streitkräfte weitergegeben zu haben. Lamo informierte daraufhin die Armee und die Bundespolizei FBI, wie er gegenüber Wired.com sagte.

"Leben gefährdet"

Lamo rechtfertigte sein Vorgehen mit seiner Sorge um Mannings Verhalten. "Ich hätte es nicht getan, wenn nicht Leben gefährdet worden wären", sagte er. Manning "war in einem Kriegsgebiet und hat dort versucht, sich so viel vertrauliche Dokumente wie nur möglich zu beschaffen, um sie dann überall herumzureichen", kritisierte Lamo. Die Seite WikiLeaks ist auf die Veröffentlichung geheimer Regierungsunterlagen spezialisiert; sie will damit nach eigenen Angaben die Transparenz von Regierungshandeln fördern. (APA)

Nachlese

US-Pilot: "Yeah, look at those dead bastards!"

WikiLeaks-Sprecher Schmitt im derStandard.at-Interview: "Bekommen extrem viel Material zugespielt"

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 41
1 2
Die US Admin versucht verzweifelt Wikileaks abzustellen…

…Genauso, wie im Fall des irakischen Videos (Das FS3 kündigte das Erscheinen lange vor den Nach-Richten hier an!), geht es nun neuerdings um Tonnen von hochgeheimer und sensibler State-Dpt.-Korrespondenz:

http://rawstory.com/rs/2010/0... ab-states/

…Das Problem stellt wohl auch nicht die "Gefährdung von US-Aktionen" dar, wie oft vorgeschoben wird, sondern daß es einer breiteren Öffentlichkeit bewußt wird, wie es ein kleiner Staat immer wieder schafft die mächtigen USA am Gängelband daherführen, und für seine Interessen einzuspannen, die aber absolut nie etwas mit den ureigensten Interessen der US-Bürger am Hut haben.

...the laaaaaand of the freeeeeeeee and theee hooooooome of the braaaaaaaaaaaaveeee!

Der Typ soll dem Gott danken, dass er so was in den USA gemacht hat. Für so eine Aktion in Gaza hätte er schon längst vom Kran runter schauen können.

mörderschutz.....

.....bereits die us privatkiller von blackwater haben sich gegen den vorwurf iraker ermordet zu haben mit dem "argument" gewehrt, es gehe um us amerikanisches leben und unter ihrem schutz sei noch keinem us bürger etwas geschehen.
das präventive massaker sozusagen.....
WAS erwartet der "rest der welt" von einem geofaschistischen us imperium, welches folterlager unterhält, weltweit menschen entführt, MVW in diuchtbesiedelte wohngebieten einsetzt, mit killerdrohnen heimtückisch vom jemen über pakistan massakriert,....?
ausser dem prinzip "herrenmenschen in leichensäcken" verstehen diese staatsterroristen keinerlei argumente gegen ihr weltweites wüten.....

"Die Seite WikiLeaks ist auf die Veröffentlichung geheimer Regierungsunterlagen spezialisiert" Wenn das war ist dann sollte man diese Seite so schnell es geht sperren und verbieten.

Weil Geheime Unterlagen sind nicht Geheim damit sich ein Internetguerilla-Hacker profilieren kann damit er zeigen kann wie "Gut" er ist und das er der Weltaufklärer sei usw..
Diese Unterlagen etwa das Video sind wohl deshalb geheim nicht damit die Verschwörungsgeister mehr arbeit haben sondern damit soll letzten endes Menschenleben geschohnt werden.

Weil wenn diese Leute mal einen Moment lang nicht an sich denken würden sondern an die Soldaten im Einsatz oder auch an die Menschen hier. Was wäre geschehen wenn dieses Video sofort herausgekommen wäre. Wahrscheinlich wären die Anschläge im Irak um 5-10% angeschwollen auserdem schürt man damit weiter Hass gegen den Westen und somit gegen Menschenleben. Und genau deshalb ist sowas Geheim!

also damit nicht Hass gegen den Westen geschürt wird

sollten sich die GIs vielleicht eine kleine Spur ethischer Verhalten. Grüsse an die Massenvernichtungswaffen in A bu Graib.

Tja, da stellt sich jetzt die Frage, ob die Regierungsunterlagen

Hinweise zu Verbrechen enthalten. Dann wäre die Geheimhaltung nämlich rechtlich fragwürdig.

Und wer denkt an die Leute, die aus dem Hubschrauber heraus abgeschlachtet wurden? Haben die keinen Anspruch auf ihr Menschenleben?

"Hass gegen den Westen und somit gegen Menschenleben. Und genau deshalb ist sowas Geheim!"

anscheinend nicht ... anscheinend ist nur westliches leben menschenleben ...

darum ist anscheinend alles gerechtfertigt, was mit ... anderem leben passiert?

Das mit der Verhaftung wegen "Geheimnisverrats" - vor allem wegen weiterer "geheimer" Dokumente - mag ja der Gesetzgebung entsprechen - aber was ist eigentlich aus den beteiligten Soldaten an dem dokumentierten Gemetzel vom Hubschrauber aus geworden? Haben die schon vor einem Gericht Stellung nehmen müssen? Werden hier die Gesetze auch exekutiert??

Weiß da gerade jemand was zu? Die Redaktion vielleicht?

Es gab 2007 eine interne Untersuchung in der US-Army, die zu der "Erkenntnis" gelangte, dass alles Rechtens war bei dem Einsatz. Der Fall ist seither nicht mehr neu aufgerollt worden. Das Video war meines Wissens nicht Teil der Untersuchung. Die Armee behauptete es wäre "verlegt" worden.

(Keine Gewähr auf diese Infos, habe gerade keine Unterlagen zu Hand, sondern nur Erinnerungen an Berichterstattungen in diesem Frühjahr.)

http://derstandard.at/plink/127... 5/16927210

Die haben wahrscheinlich schon einen Orden bekommen. :(

Jetzt läßt Obama die Maske fallen.
http://www.spiegel.de/politik/a... 21,00.html
Dann noch der Einsatz von Streubomben.
http://www.spiegel.de/politik/a... 28,00.html
Sowas nennt man gemeinhin ein Kriegsverbrechen. Aber bei einem Friedensnobelpreisträger ist man da offenbar etwas großzügiger.
Obama ist schlimmer als Bush. Bush hat sich genügend Schweinereien geleistet aber der stand wenigstens dazu und man wußte woran man bei ihm ist. Obama macht seine Schweinereien heimlich und hinten herum.
Braucht sich auch niemand zu wundern, warum Obama Bush und dessen Helfer nicht vor Gericht bringt. Dann müßte sich Obama nämlich gleich mit auf die Anklagebank setzen.

obama hat NICHTS zu sagen......

....das zwei parteien system der USA mag ansätze von demokratischen zügen haben, wesentliche veränderungen in der politik lässt es NICHT zu.
die geschichte vom "mächtigsten mann der welt" klingt gut und so martialisch, wie es sich der durchschnittsami erwartet....der inhalt dieser aussage tendiert allerdings gegen NULL.
ziemlich genau trifft die machtverhältnisse in den USA eine faschismustheorie, welche sich zwar anhört wie aus der klamottenkiste des klassenkampfes, aber erschreckend aktuell ist:
"Faschismus ist die offene, terroristische Diktatur der reaktionärsten, chauvinistischsten, am meisten imperialistischen Elemente des Finanzkapitals“.

Wenn der Friedensnobelpreis ein Friedenspreis wäre

und nicht zum Dynamit Nobel Yearly Award verkommen wäre,
dieser Mann hätte ihn verdient (ich meine nicht den Denunzianten, der sicher gut bezaht werden wird).

wo wohnt denn dieser

brave hacker???

nanu, keine Postings

wenn es um Israel geht, sind in einem halben Tag 600 Postings. Bei ein paar Irakischen Zivilisten, die von einem Apache-Hubschrauber niedergemetzelt werden, gehen die Emotionen weniger hoch.

Du langweilst!

Warum sperrt die US-Regierung Manning ein? Sollten sie ihm nicht eigentlich dankbar dafür sein, dass er ihnen ein Video zur Verfügung stellt, welches das US-Militär leider "verlegt" hatte ? Immerhin könnte nun die Untersuchung des Falles, die 2007 (durch das US-Militär selbst) aus "Mangel an Beweisen" abgebrochen wurde, nun neu aufgerollt werden...

>>"Lamo rechtfertigte sein Vorgehen mit seiner Sorge um Mannings Verhalten. "Ich hätte es nicht getan, wenn nicht Leben gefährdet worden wären""

Die Leben sind nicht nur gefährdet sondern ausgelöscht worden. Und zwar nicht von Manning sondern von der US-Streitmacht.

Klingt einfach heuchlerisch die Aussage von Lamo.

falls es Ihnen nicht aufgefallen ist ...

er meint damit die US-Amerikanischen Soldaten, die in diesem Land ihren Dienst verrichten ... und die können genau so wenig für diesen Krieg wie jeder andere auch ...

nur her mit den roten Strichen ...

Sie sind immerhin freiwillig in einer Armee,

die seit Jahrzehnten auf der ganzen Welt Kriege führt, die armen, unschuldigen, nichts dafür könnenden weil aus Interesselosigkeit unwissenden US-Soldaten.
Hoffentlich kratzen möglichst viele bei solchen Auslandseinsätzen ab.
Und bevor blöde Fragen kommen: Ja, ich kann die Amis nicht ausstehen, und das betrifft nur vordergründig deren Politik alleine. Eine ganze Nation von Egomanen und Ressourcenvernichtern.

" Eine ganze Nation von Egomanen und Ressourcenvernichtern. "

Ja, wenn nun alle auf der Welt so denken würden wie Sie, dann gäbe es Ihre Vorfahren schon seit 1918 oder spätestens 1945 gar nicht mehr - unter der Annahme, daß Sie selbst nun Österreicher sind...

Gern geschehen.

Können Sie nicht lesen? Was ist denn Ihrer Meinung nach der Unterschied zwischen "US-Streitmacht" und "US-Amerikanischen Soldaten" ?? Ach was red ich überhaupt ...

Und bezügl. "Soldaten können nix für Krieg":
1) Wer außer Soldaten macht den Krieg?
2) "Come on, buddy. All you gotta do is pick up a weapon."
3) Wie steht es mit Judenmörder unter Hitler? Haben die nicht Blut an den Händen? Aber die wären jedenfalls bei Befehlsverweigerung sofort an die Wand gestellt worden. Darauf können sich US-Soldaten, die irakische Zivilisten umbringen nicht ausreden. Im Gegenteil, die "rules of engagement" der US army untersagen dies.

Posting 1 bis 25 von 41
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.