Punk-Aerobic aus Hollywood

7. Juni 2010, 15:30
1 Posting

Singende Leinwandstars gab es schon immer: von Lee Marvin über Sophia Loren herauf zu Kevin Costner oder: Juliette Lewis

Die Hollywoodschauspielerin spielte in Martin Scorseses Kap der Angst, testete dann in Natural Born Killers ihre Singstimme und interpretierte in Strange Days PJ Harvey. Für Juliette Lewis war das der Startschuss, sich an ihre frühe Liebe zur Rockmusik zu erinnern, 2003 gründete sie die Combo Juliette And The Licks, mit denen drei Alben entstanden: Powerpop mit Punk-Tuning - dazu schwitzt Lewis in Glam und Leder.

Ihre Form von Punk-Aerobic kann als Verbeugung vor Vorbild Iggy Pop gelten. The Licks hat sie inzwischen entlassen und mit neuen Begleitern und Mars-Volta-Chef Omar Rodriguez-Lopez im Produzentenstuhl unter eigenem Namen 2009 das aktuelle Album Terra Incognita eingespielt. Die Folge: ein abwechslungsreicherer, mitunter psychedelischer Sound. Bei einigen Bluesrocknummern bringt Lewis sogar Janis Joplin mit Dead Weather zusammen. (dog, DER STANDARD/Printausgabe, 08.06.2010)

8. 6. Salzburg, Rockhouse, 0662/88 49 14. 20.00

Share if you care.