Hightech und IT sind wieder gefragt

7. Juni 2010, 13:36
posten

Investitionen ziehen an - Technik-Sektor steuert auf Wachstum zu

Die Informations- und Kommunikationstechniker (ICT) befinden sich nach dem schwierigen Jahr 2009 wieder auf Wachstumskurs. Zwar dürften die Umsätze vorerst nur geringfügig wachsen. Die Investitionen aus Wirtschaft und öffentlicher Hand ziehen jedoch wieder an, wie der Schweizerische Wirtschaftsverband der Anbieter von Informations-, Kommunikations- und Organisationstechnik (SWICO) aufzeigt. 2011 beschleunige sich der Aufwärtstrend weiter.

"Die ICT-Branche spürt einen deutlichen Aufschwung. Wir wissen jedoch nicht, wie lange dieser anhält", sagt Swico-Geschäftsführer Paul Brändli im Gespräch mit pressetext. In diesem Jahr soll der Umsatz nach Daten des European Information Technology Observatory (EITO) um 0,4 Prozent auf 18,3 Mrd. Euro (rund 25,4 Mrd. Franken) klettern. 2011 prognostizieren die Experten bereits ein Plus von 2,1 Prozent auf 18,7 Mrd. Euro. Das Segment Informationstechnologie erholt sich dabei besonders deutlich und steuert mit plus 0,8 Prozent auf 9,8 Mrd. Euro viel zum Wachstum bei.

Cloud Computing und mobiles Web

Vorerst hält sich das produzierende Gewerbe nach SWICO-Angaben mit Investitionen noch zurück. Die Nachwehen der Wirtschaftskrise seien noch nicht ausgestanden. Die Finanzwirtschaft kehrt hingegen als Investor zurück. "Steigende IT-Ausgaben sind auch von Energieversorgern und der öffentlichen Hand zu erwarten", teilt der Verband mit. Anbieter von Software und IT-Services profitieren davon am stärksten.

Als bedeutendste Bereiche zeigen sich derzeit Cloud Computing, mobiles Internet und IT-Sicherheit. Im nächsten Jahr wird ein Wachstum des IT-Gesamtmarkts von 3,6 Prozent erwartet. Angesichts der Verlagerung von Sprach- zu Datendiensten und mobilem Web bleiben die Umsätze im Telekommunikationssektor auch 2011 auf gleichem Niveau von derzeit rund 8,6 Mrd. Euro. (pte)

 

Share if you care.