HP mit neuem Netbook-Trio und Entertainment-Laptops

7. Juni 2010, 13:05
10 Postings

Netbooks unter 400 Euro und Pavilion-Laptops mit neuen Core i3- und i5-Chips

HP hat die Netbook-Reihe Mini und die Laptops Pavilion um neue Modelle erweitert. Die Netbooks Mini 110, 210 und Compaq Mini CQ10 kommen ebenso wie die Pavilions dv3 und dm4 im Juni auf den Markt. Während die Minis mit einem Preis unter 400 Euro und kompakten Gehäusen auf Einsteiger abzielen, liefern die Pavilions mit HD-Displays Ausstattung für mobile Unterhaltung.

Netbook-Trio

Das Mini 110 und das CQ10 sind beide mit dem Intel Atom-Chip N450 mit 1,66 GHz ausgestattet. Im Modell 210 arbeitet der N455, ebenfalls mit 1,66 GHz. Alle drei Netbooks verfügen über 1 GB DDR3-Arbeitsspeicher, der auf maximal 2 GB ausgebaut werden kann. Die beiden Modelle 110 und CQ10 sind mit 160-GB-Festplatten ausgestattet, der Mini 210 hat 250 GB Speicher an Bord. In allen drei Geräten kommt der Intel Graphics Media Accelerator 3150 mit 256 MB shared Grafikspeicher zum Einsatz. Alle drei bieten einen 10,1 Zoll großen LED-Screen. Als Betriebssystem ist Windows 7 Starter vorinstalliert. Zur weiteren Ausstattung aller drei Netbooks gehören WLAN 802.11 b/g/n und ein integrierter Kartenleser. Während das 110 und das CQ10 nur SD- und Multimedia-Karten unterstützten, kann das 210 auch Memory Sticks/Pro und xD Picture-Karten lesen. Alle Modelle wiegen ca. 1,23 kg. Das HP Mini 110 ist ab Juni um 319 Euro, das 210 um 349 und das CQ10 um 299 Euro erhältlich.

Neue Entertainment-Geräte

Die beiden Laptop-Modelle Pavilion dv3 und dm4 sind laut Hersteller als Entertainment-Notebooks positioniert. Das dv3 ist mit einem Intel Core i3-350M-Chip mit 2,26 GHz, 500 GB Festplattenspeicher und einem 13,3-Zoll-HD-Display ausgestattet. Das dm4 bietet den flotteren Core i5-Chip 450M mit 2,4 Ghz, eine 640-GB-Festplatte und ein 14 Zoll großes HD-Display. Zur Ausstattung beider Modelle gehören 4 GB DDR3-Arbeitsspeicher, die Grafikkarte ATI Mobility Radeon HD 5450 mit 512 MB dediziertem Grafikspeicher, WLAN 802.11 b/g/b, ein 5-in-1-Kartenlesegerät, drei USB-2.0-Anschlüssen, einen VGA- und einen HDMI-Ausgang. Auf beiden Notebooks ist Windows 7 Premium 64-bit vorinstalliert. Das dv3 ist ab Juni ab 849 Euro, das dm4 ab 899 Euro erhältlich. (red)

 

Link

HP

  • Mini 210
    foto: hp

    Mini 210

  • Pavilion dm4
    foto: hp

    Pavilion dm4

Share if you care.