Warum es keine göttliche Schöpfung gab

7. Juni 2010, 13:12
385 Postings

Evolutionsbiologe und Philosoph präsentieren ihr Buch "(Un)intelligent Design?"

Wien - Eine Art Nachlese aus philosophisch-biologischer Sicht zum Darwin-Jahr 2009 inklusive Diskussionen rund um Evolution, Kreationismus und "Intelligent Design" bietet das neue Buch "(Un)intelligent Design? Warum Gott die Welt nicht schöpfen konnte" (Edition VA bENE) des Evolutionsbiologen Karl Edlinger und des Philosophen Walter Weiss.

Die Autoren machen schon im Titel kein Geheimnis aus ihrer Haltung zur Auseinandersetzung. Sie bezeichnen sich als "atheistischen Philosophen" (Weiss) und "agnostischen Biologen". Sie zeigen, dass Evolution weder geplant, noch designed "und schon gar nicht zielgerichtet" ist. Von einer Schöpfung könne alleine schon deshalb nicht gesprochen werden, weil auch ein hypothetischer Gott mit der Fülle an ablaufenden Prozessen überfordert gewesen wäre. (APA/red)

  •  "(Un)intelligent Design? Warum Gott die Welt nicht schöpfen konnte", 
von Karl Edlinger und Walter Weiss, "Edition VA bENE", 574 Seiten, 27,90 Euro.
    coverfoto: edition va bene

    "(Un)intelligent Design? Warum Gott die Welt nicht schöpfen konnte", von Karl Edlinger und Walter Weiss, "Edition VA bENE", 574 Seiten, 27,90 Euro.

Share if you care.