Iran will Hilfs-Schiffe nach Gaza schicken

8. Juni 2010, 13:33
884 Postings

Iranischer Roter Halbmond soll Hilfslieferungen abwickeln - Israel gegen internationale Kommission, kündigt eigene Untersuchung an

Teheran/Tel Aviv - Ungeachtet der israelischen Gaza-Blockade will der iranische Rote Halbmond zwei Schiffe mit Helfern und Hilfsgütern in das palästinenssche Gebiet schicken. Die Schiffe würden Ende der Woche auslaufen, sagte der internationale Leiter des iranischen Roten Halbmondes, Abdolrauf Adibzadeh, am Montag nach Angaben der amtlichen Nachrichtenagentur IRNA in Teheran. Eines der Schiffe werde Spenden der iranischen Bevölkerung, vor allem Medikamente und Nahrungsmittel, transportieren, das andere Helfer. Freiwillige, die im Gazastreifen "dem unterdrückten Volk des besetzten Palästina" helfen wollten.

Die paramilitärischen iranischen Revolutionsgarden (Pasdaran) stünden bereit, die Flottille zu eskortieren, hieß es in Teheran. Es sei die Pflicht des Iran, die unterdrückten und unschuldigen Menschen von Gaza zu verteidigen. Israelische Elitesoldaten hatten am 31. Mai eine Flottille mit Hilfsgütern in internationalen Gewässern angegriffen und neun türkische Palästina-Aktivisten erschossen. Der iranische Präsident Mahmoud Ahmadinejad hatte die israelische Kommandoaktion als Zeichen von "Schwäche und Wahnsinn" verurteilt.

Israels Armee untersucht Flotten-Affäre

Die israelische Armee hat unterdessen eine Untersuchung des Blutvergießens bei der Erstürmung internationaler Hilfsschiffe im Mittelmeer angeordnet. Generalstabschef Gabi Ashkenazi hat nach israelischen Medienberichten ein Team damit beauftragt, bis zum Juli in einem Bericht die Fehler und Lehren der Kommandoaktion festzuhalten.

Israel wird nach Informationen der Tageszeitung "Haaretz" einer internationalen Untersuchungskommission nicht zustimmen. Stattdessen wolle Ministerpräsident Benjamin Netanyahu eine Regierungskommission einsetzen. Als Beobachter sollten nur zwei Experten aus dem Ausland zugelassen werden, davon einer aus den USA. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Ein iranisches Kriegsschiff bei Manöver in der Straße von Hormuz im April dieses Jahres.

Share if you care.