HVB-Open End-Zertifikaten auf Platin und Palladium

7. Juni 2010, 09:45
1 Posting

ZertifikateReport: Partizipation an Preissteigerungen mit und ohne Währungssicherung - Von Walter Kozubek

Neben Gold und Silber stehen auch die Edelmetalle Platin und Palladium im Fokus jener Anleger, die ihr Portfolio gegenüber den Preisschwankungen von Aktien- und Anleihen immunisieren wollen. Allerdings ist zu beachten, dass auch die Kurse dieser beiden Edelmetalle massiven Schwankungen unterworfen sind.

Palladium notierte vor etwa einem Monat noch im Bereich von 570 US-Dollar. Danach erfolgte ein Absturz des Palladium-Preises, der erst knapp oberhalb der 400 US-Dollar-Marke gestoppt werden konnte. Bei der Erstellung dieses Beitrages notierte Palladium bei 455 US-Dollar.

Der Kursverlauf von Platin ähnelt jenem von Palladium sehr stark. Notierte Platin vor einem Monat noch bei 1.750 US-Dollar so ist eine Feinunze Platin nach dem zwischen-zeitlichen Absturz auf bis zu 1.500 US-Dollar nun mit 1.545 US-Dollar zu bekommen.

Sowohl Platin als auch Palladium werden in der Automobilindustrie und hier vor allem bei der Produktion der Katalysatoren eingesetzt. Deshalb sollten die Notierungen nicht nur wegen einer möglichen Verknappung des weltweiten Angebots sondern auch bei einem Anziehen der Konjunktur beflügelt werden.

Seit einigen Tagen bietet die HVB Anlegern, die die aktuell tiefen Kurse zum Einstieg in Platin und Palladium nutzen wollen, vier Open End-Zertifikate zum Handel an.

Die Preise von Platin und Palladium werden in US-Dollar ausgedrückt. Deshalb wird bei den Open End-Zertifikaten ohne Währungssicherung auf Platin mit ISIN: DE000HV5B657 und Palladium DE000HV5B673 auch die zukünftige Kursentwicklung des Euro/US-Dollar eine Rolle auf das Veranlagungsergebnis spielen, wobei ein fallender Euro das Veranlagungsergebnis positiv beeinflussen wird und umgekehrt.

Wer sich neben den Chancen und Risiken der hochvolatilen Basiswerte zumindest gegen die Kursschwankungen des Euro/US-Dollar-Kurses immunisieren möchte, wird hingegen den beiden Quanto-Zertifikaten auf Platin mit ISIN: DE000HV5B665, und Palladium mit ISIN: DE000HV5B681 den Vorzug geben. Bei den währungsgesicherten Open End-Zertifikaten wird eine Quantogebühr von zwei Prozent pro Jahr verrechnet. 

ZertifikateReport-Fazit: Die HVB-Open End-Zertifikate auf Palladium und Platin sprechen bullish eingestellte Anleger an, die sich von den massiven Kursschwankungen der Metalle nicht verunsichern lassen. Da die Veranlagung in Platin und Palladium ohnehin bereits einen ziemlich spekulativen Aspekt beinhaltet, könnten die ungesicherten Zertifikate mit ihren Zusatzchancen für die Zielgruppe interessanter als die Quanto-Zertifikate sein.

Share if you care.