Laurie Anderson gab Konzert für Hunde

7. Juni 2010, 00:45
14 Postings

Fast 1000 Hundebesitzer kamen - Es gab keine Beißereinen - Die Tiere haben gegroovt, gesungen und getanzt

Sydney - Die New Yorker Performance-Künstlerin Laurie Anderson veranstaltete ein Konzert für Vierbeiner im Hof der berühmten Oper von Sydney.  Fast 1000 Hundebesitzer kamen mit ihren Lieblingen zu der 20-minütigen Aufführung, die Teil des von Anderson und der Rock-Legende Lou Reed ausgerichteten Vivid LIVE Arts Festival war.

"Die Hunde waren wirklich wundervolle Zuhörer und Mitmacher. Sie haben gegroovt, viele von ihnen haben gesungen und getanzt, sie waren vollkommen ungehemmt", sagte Anderson. Außerdem war sie begeistert, dass es keine Beißereien zwischen den Hunden gab. "Alle haben sich sehr gut benommen, wir waren ziemlich erleichtert darüber und sogar erstaunt."

Zum Auftakt des Konzertes gab es Walgesänge. Zeitweise gab es dabei ein derartiges Gebell und Gejaule der Hunde, die aufgeregt im Kreis sprangen. Möglicherweise könnten die Hunde etwas verstehen von den Gesprächen der Meeressäuger, meinte Anderson. "Ich weiß, dass es bei vielen Tierrufen um Entfernung und Ortung geht, also denke ich, dass sie etwas aufschnappen könnten. " Dann gab es Musik mit Flöten, Streichern, Saxofon und Synthesizer. Und künstlich erzeugte Töne in sehr hohen Frequenzen. Töne die Menschen nicht hören können, von Hunden aber wahrgenommen werden.  "Die Hunde waren wirklich wundervolle Zuhörer und Mitmacher. Sie haben gegroovt, viele von ihnen haben gesungen und getanzt, sie waren vollkommen ungehemmt", sagte Anderson.

 Damit die Hunde auch ihre Bedürfnisse anbringen konnten, wurden Sackerl für die Beseitigung des Hundekots bereitgestellt. Und es gab für die Tiere Wasser und Wassernäpfe.(APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Hundekonzert in der Oper von Sydney

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Den Hunden gefällts ...

  • Bild nicht mehr verfügbar

    ... der Performerin Laurie Anderson auch

Share if you care.