Helmut Berger total verarmt - 200 Euro Pension

6. Juni 2010, 23:06
175 Postings

Bild: Österreichs ehemals schönster Leinwandstar muss nun endgültig sein kleines Zimmer in Rom aufgeben

Berlin/Hamburg/Rom/Salzburg - Österreichs Schauspielstar Helmut Berger (66), Legende des europäischen Films und Jet-Sets, ist komplett verarmt, berichtet die "Bild"-Zeitung.

"Ich habe 80 Filme gedreht aber ich bekomme heute nur 200 Euro Rente in Italien. Die Produzenten hätten Sozialabgaben abführen müssen, aber das haben sie nicht getan. Meine Agentur hat sich darum auch nicht gekümmert", erzählt Berger der"Bild". Er könne lediglich einen Anwalt einschalten. Aber ohne Geld sei das ein schwieriges Unterfangen, so Berger. 

"Ich besitze zwar von meinem langjährigen Lebensgefährten, Luchino Visconti wertvolle Bilder und auch ein wenig Schmuck von meiner Mutter, die im vergangenen Oktober starb. Aber ich bringe es nicht fertig, diese Dinge zu verkaufen. Das kann ich einfach nicht. Solche Sachen kann man nur verschenken. Wenn ichs gar nicht mehr schaffe, gehe ich ins Altersheim", erklärte Berger.

Berger hat sich ein kleines Zimmer in Rom behalten. Aber er müsse das nun auch endgültig aufgeben und wohl oder übel ganz nach Salzburg in die Wohnung seiner Mutter ziehen. Eine Stadt aus der er immer geflohen sei und so gar nicht zu seiner Person passe. "Was soll ich hier. Die Leute haben mir hier alle zu viel Geld, und ich hab keins." Aus der einstigen Jet-Set-Clique in Salzburg seien ihm auch nur wenige sympathisch, eine davon ist Eliette von Karajan. "Die war immer eine tolle Frau", so Berger.

"Aber es ist besser, das Beste liegt hinter dir, als es nie gehabt zu haben. Ich bereue nichts", erklärt der ehemals schönste männliche Leinwandstar Österreichs. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Helmut Berger - Exzentriker der immer wieder mit Alkoholproblemen zu kämpfen hat

Share if you care.