14-Jähriger von Mitschülern geknebelt und bedroht

6. Juni 2010, 15:41
38 Postings

Zwei der Täter wurden suspendiert - Einer ist bereits wieder in der Schule

Linz - Ein 14-Jähriger aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung in Oberösterreich soll wochenlang Opfer von Mitschülern geworden sein. So wurde er unter anderem in einen Kasten eingesperrt und mit einem Kabel geknebelt, berichtete die "Kronen Zeitung".

"Wenn'st irgendwas sagst, bist hin!"

Seit zwei Monaten haben drei Burschen ihren 14-jährigen Mitschüler gequält. Unter anderem soll der 14-Jährige in der Klasse in einen Kasten gesperrt worden sein. Als er sich befreien wollte, sollen ihn die Jugendlichen beschimpft haben, weil er den Kasten ruiniert habe. Dann soll das Opfer mit einem Kabel geknebelt und mit "Wenn'st irgendwas sagst, bist hin!" bedroht worden sein.

Verdächtige Mitschüler suspendiert

Landesschulratspräsident Fritz Enzenhofer bestätigte am Sonntag den Vorfall. Zwei der Jugendlichen wurden nach einer Anzeige von der Schule suspendiert. Einer der mutmaßlichen Täter sei aber bereits wieder in die Klasse zurückgekehrt. (APA)

Share if you care.