Anschläge auf "Friedens-Jirga" verhindert

6. Juni 2010, 13:31
posten

Sprecher: 15 Festnahmen - 700 Raketen sichergestellt

Kabul - Afghanische Sicherheitskräfte haben nach Angaben der Regierung mehrere Terroranschläge auf die am Freitag zu Ende gegangene "Friedens-Jirga" verhindert. Wie ein Sprecher des Innenministeriums am Sonntag mitteilte, wurden in der Hauptstadt Kabul vor und während der dreitägigen Ratsversammlung 15 Kämpfer der radikal-islamischen Taliban festgenommen, die Angriffe geplant hätten.

Zudem seien 700 Raketen sichergestellt worden, die auf das Versammlungszelt mit den 1.600 Delegierten abgefeuert werden sollten. Die Informationen seien zunächst zurückgehalten worden, um den Erfolg der Jirga nicht aufs Spiel zu setzen, so der Sprecher weiter.

Die von Präsident Hamid Karzai einberufene "Friedens-Jirga" hatte am Freitag in einer Abschlusserklärung die afghanische Regierung und die Taliban zu Verhandlungen über ein Ende des Krieges aufgerufen. Die Aufständischen, die die Versammlung als "Propagandatrick" ablehnten, hatten am Mittwoch während und nach Karzais Eröffnungsrede Anschläge in Kabul verübt. Dabei waren jedoch keine Delegierten oder Zivilisten zu Schaden gekommen. (APA)

Share if you care.