Woods schlug sich in die Büsche

6. Juni 2010, 13:04
3 Postings

Weltranglisten-Erster beim "Memorial Tournament" in Ohio weit abgeschlagen: "Habe die Nase voll" - Youngster Rickie Fowler in Front

Dublin - Tiger Woods und Phil Mickelson haben am Samstag ihre Siegchancen im "The Memorial Tournament" der Golfer in Dublin/Ohio endgültig verspielt. Der vierfache "Memorial"-Sieger und Weltranglisteerste Woods  teilte sich mit zehn Schlägen Rückstand auf den führenden US-Youngster Rickie Fowler (200) Rang 20 und war damit so schlecht platziert wie seit 1998 nicht mehr in dem mit sechs Millionen Dollar dotierten US-PGA-Tour-Turnier.

Auch Mickelson (208 Schläge) verlor als Zwölfter des Zwischenklassements den Anschluss an die Spitze und verpasste damit die nächste Gelegenheit, Woods als Weltranglisten-Ersten abzulösen. Dafür hätte er gewinnen müssen.

Woods leistete sich ein Doppelbogey (zwei Schläge über Par) auf dem zehnten Loch und drosch dabei seinen Abschlag im 45-Grad-Winkel vom Tee in die Büsche. "Ich habe die Nase voll", lautete der einzige Kommentar, den Woods nach seiner 69er Runde vor den Medien abgab. Der 21-jährige Fowler hat nun am Sonntag die Chance, mit seinem ersten Titel auf der US-PGA-Tour als jüngster Sieger in die Geschichte des Turniers einzugehen. Seit einem Bogey auf dem zweiten Loch der ersten Runde hatte sich der Spitzenreiter keine Fehler mehr geleistet und ließ sich auch nicht durch den Regen aus der Ruhe bringen.  (APA/red)

Share if you care.