Austria Salzburg fixiert Regionalliga-Aufstieg

6. Juni 2010, 12:48
228 Postings

Durchmarsch innerhalb von nur vier Saisonen in dritthöchste Spiel­klasse, nun ist Konsolidierung angesagt

Salzburg - SV Austria Salzburg hat den Aufstieg in die Regionalliga West am Samstag bereits in der vorletzten Runde fixiert. Der 2005 nach der Übernahme der Bundesliga-Mannschaft durch Red Bull neugegründete Verein feierte einen 2:1-Auswärtssieg in Hallein und sicherte sich damit vorzeitig den Landesliga-Titel. Es ist die vierte Meisterschaft en suite für die Austria, ein Kunststück, das bisher noch keinem Salzburger Verein gelungen ist.

Nach dem direkten Durchmarsch in die Regionalliga hat der neue Vorstand nun als Ziel ausgegeben, sich in den kommenden zwei bis vier Jahren in der Regionalliga zu konsolidieren.

In der kommenden Saison warten heiße Duelle, kommt es doch zum Derby mit den Red Bull Juniors sowie zum Duell mit den Amateuren von Wacker Innsbruck. Da müssen die Anhänger kühlen Kopf bewahren. Austria-Fans hatten Mitte Mai mit Ausschreitungen im Derby beim SAK für Negativschlagzeilen und den Rücktritt des gesamten Vorstandes gesorgt. Das nun am Donnerstag neu gewählte Gremium, dem auch Hans Gegenhuber, der vor der Red-Bull-Übernahme Vizepräsident der Salzburger gewesen war, als Obmann-Stellvertreter angehört, will ein solches Verhalten nicht mehr tolerieren. 15 Hausverbote sind bereits verhängt. (APA/red)

Share if you care.