Zwei Mädchen verjagten Einbrecher

5. Juni 2010, 13:12
22 Postings

Zehn und 14-Jährige überraschten Einbrecher - Vater griff Täter auf und übergab ihn der Polizei

Linz - In Vöcklabruck in Oberösterreich haben zwei Schwestern, zehn und 14 Jahre alt, einen Einbrecher in ihrem Wohnhaus überrascht und verjagt. Ihr Vater konnte den mutmaßlichen Täter kurze Zeit später ausfindig machen und der Polizei übergeben.

Der 16-jährige Einbrecher soll sich am 25. Mai gegen 20.30 Uhr in das Wohnhaus eingeschlichen und nach Wertgegenständen und Geld gesucht haben. Ein anderer 16-Jähriger stand indessen vor dem Haus, um bei Gefahr zu warnen. Als der Eindringling von den beiden Töchtern überrascht wurde, flüchtete er.

Die beiden verständigten daraufhin ihren Vater per Handy, der sich sofort auf die Suche nach den Einbrechern machte. Kurze Zeit später fand er beide Jugendlichen am Bahnhof in Vöcklabruck. Er wollte sie zur Rede stellen, daraufhin versuchte einer zu Fuß zu flüchten, konnte aber von dem 38-Jährigen bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden.

Mehrere Diebstähle in Oberösterreich

Der zweite Tatverdächtige wurde nur kurze Zeit später ausgeforscht, gab die Polizei bekannt. Der Jugendliche gab bei den Erhebungen der Ermittler an, bereits am Nachmittag in Steyr einen Diebstahl begangen zu haben. Er gab zu auch in Linz und Parndorf Wertgegenstände, Mobiltelefone und Bargeld erbeutet zu haben. Die beiden Tatverdächtigen wurden angezeigt. (APA)

Share if you care.