42 Prozent der Deutschen kennen iPad nicht

5. Juni 2010, 13:13
62 Postings

Tablet-PC seit Ende Mai im Handel

Trotz der Begeisterung unter Computerfans ist der Tablet-PC iPad von Apple vielen Menschen noch unbekannt. Laut einer von der "Bild am Sonntag" veröffentlichten Umfrage des Emnid-Instituts wissen 42 Prozent der Deutschen nicht, was ein iPad ist. Je jünger die Befragten und je höher ihr Einkommen, desto besser sind laut der Umfrage die Kenntnisse über den tragbaren Mini-Computer. Von den Befragten im Alter zwischen 14 und 29 Jahren wissen immerhin 76 Prozent Bescheid. Unter den Senioren ab 60 sind es nur 29 Prozent.

Schwankungsbreite

Von denen, die in einem Haushalt mit einem Nettoeinkommen von bis zu tausend Euro leben, kennen das Gerät nur 44 Prozent, bei den Besserverdienenden mit mehr als 2.500 Euro Einkommen sind es laut der Umfrage 67 Prozent. Emnid befragte für die repräsentative Erhebung in der ersten Juni-Woche 500 Menschen ab 14 Jahren.

Multifunktionsgerät

Das iPad wird seit Ende Mai in Deutschland verkauft. Der sogenannte Tablet-PC ist etwa so groß wie ein DIN-A4-Blatt und wird über einen berührungsempfindlichen Bildschirm bedient. Es soll eine neue Klasse von Geräten schaffen - zwischen Smartphone und Computer. Gedacht ist es vor allem zur mobilen Unterhaltung: Nutzer können damit unterwegs Musik hören, Filme ansehen, spielen und Bücher, Zeitungen oder Zeitschriften lesen. Aber auch das Schreiben von E-Mails, das Surfen im Internet sowie das Bearbeiten von Dokumenten in einer Office-Software ist möglich. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Nicht jeder weiß, was ein iPad ist.

Share if you care.