Doppelter Schienbeinbruch bei Serienweltmeister Rossi

6. Juni 2010, 14:15
67 Postings

Saisonende für den neunfachen Weltmeister nach Trainingssturz bei Heim-Grand Prix in Mugello - Pedrosa in Pole Position

Mugello - Saisonende für MotoGP-Weltmeister Valentino Rossi. Der Yamaha-Pilot hat am Samstag im Abschlusstraining für den Motorrad-Grand-Prix von Italien in Mugello bei einem Sturz einen doppelten und offenen Bruch des rechtes Schienbeines erlitten und wurde noch am Samstagnachmittag operiert.

"Der Eingriff dauerte zweieinhalb Stunden und ist perfekt verlaufen, erfordert aber eine Pause von vier bis fünf Monaten", betonte Professor Roberto Buzzi nach der Operation in einem Spital in Florenz gegenüber der italienischen Nachrichtenagentur ANSA. Rossi, der bisher noch nie einen WM-Lauf wegen einer Verletzung verpasst hat, fällt damit für die gesamte restliche Saison aus.

Der Unfall hatte sich bei einem Richtungswechsel zwischen zwei Kurven mit rund 120 km/h ereignet. Der Italiener hielt sich mit schmerzverzerrtem Gesicht sein Schienbein. "Der Knochen hat das Fleisch durchstoßen, es ist ein sehr hässlicher Bruch", beschrieb MotoGP-Rennarzt Claudio Costa. Dennoch winkte der aktuelle WM-Zweite seinen Fans zu, bevor er mit dem Helikopter ins Spital geflogen wurde.

Eine Woche bis zehn Tage muss Rossi nach Aussage von Chirurg Roberto Bozzi, der sich gemeinsam mit Streckenarzt Claudio Costa um den Italiener kümmerte, noch in der Klinik bleiben. Danach wird er sich rund sechs Wochen nur mit Krücken fortbewegen können.

Möglicherweise wird sich Rossi in der Reha-Zeit auch noch einer Operation an der rechten Schulter unterziehen, die ihm seit einem Sturz beim Moto-Cross-Fahren Mitte April Probleme bereitet.

Sein Yamaha-Team wird sich in den kommenden Tagen Gedanken über einen Vertreter machen müssen. Aus vertraglichen Gründen müsse das Motorrad besetzt werden, sagte Rennleiter Lin Jarvis, der Rossi alle Zeit für seine Genesung geben will. Teamkollege und WM-Spitzenreiter Jorge Lorenzo ist durch Rossis Ausfall zum großen Titelfavoriten aufgestiegen. 'Ohne Rossi wäre der WM-Titel aber weniger wert', meinte der Spanier.

Der Spanier Dani Pedrosa (Honda) startet am Sonntag in Mugello aus der Pole Position. Der Spanier war im Qualifying in 1:48,819 Minuten Schnellster vor seinem Landsmann Jorge Lorenzo (Yamaha/1:48,996) und dem Australier Casey Stoner (Ducati/1:49,432).

Am Freitag hatte Rossi im ersten Training die beste Zeit erzielt, vor dem Sturz am Samstag bei noch 15 verbleibenden Minuten hielt er die drittschnellste Zeit. "Sie werden das Beste tun, das sie können", sagte der ruhig wirkende Rossi vor dem Abtransport ins Spital zu Medienvertretern.

Mit dem Ausfall ist für den 31-jährigen neunfachen Weltmeister auch der Titelkampf kein Thema mehr. Teamkollege Jorge Lorenzo führt vor dem Rennen am Sonntag mit 70 Punkten vor Rossi (61). (APA/Reuters/sid/red)

 

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Autsch. Der Doktor scheidet nicht nur für den Italien-GP sondern für den Rest der Saison aus.

Share if you care.