Mit dem Rad von Villach nach Tarvis

4. Juni 2010, 17:15
4 Postings

Grenzüberschreitender Radweg "Senza Confini" wird eingeweiht. Großes Fest am 27. Juni in Tarvis mit Giro-Sieger Ivan Basso

Rom/Villach - Radeln macht Spaß, vor allem auf grenzüberschreitenden Strecken. Der überregionale Radweg, der von Villach und von Kranjska Gora nach Tarvis führt, wird am 27. Juni eingeweiht. Mit einem großen Fest wird der Fahrradweg "Senza Confini" gefeiert. Stargast ist der Giro d'Italia-Sieger Ivan Basso, der von der Region Friaul Julisch Venetien eingeladen wurde.

Die Biker können aus Villach die 33 km lange Route Richtung Italien in Angriff nehmen. Entlang der Gail bis nach Oberschütt und nach Arnoldstein, wo eine Pause eingelegt wird, führt die Tour auf dem Tarvis-Radweg bis nach Thörl über den alten Grenzübergang. Endstation ist der Hauptplatz in Tarvis, wo eine Begrüßungszeremonie stattfindet. An der Veranstaltung beteiligen sich der Kärntner Landeshauptmann Gerhard Dörfler, der Tarviser Bürgermeister Renato Carlantoni und jener von Kranjska Gora Jure Zerjav.

"Mit diesem Projekt wollen wir in unserer Gegend sowohl den Sport als auch den Tourismus fördern. Wir haben Ivan Basso eingeladen, weil er beim Giro kürzlich eine legendäre Etappe am Zoncolan-Berg gewonnen hat und er die Schönheit dieser grenzüberschreitenden Gegend bestens kennt", sagte der Vizepräsident der Region Friaul Luca Ciriani. (APA)

Share if you care.