Scheinfreiheit und Zensur

4. Juni 2010, 16:12
posten

Im Gedenken an die Bücherverbrennung der Nationalsozialisten - 9. Juni 2010

Im Gedenken an die Bücherverbrennung der Nationalsozialisten, die sich am 10. Mai zum 77. Mal jährt und anlässlich des Internationalen Tages der Pressefreiheit und Tages der Freiheit des Wortes ohne Zensur (3. Mai) veranstaltet die Grazer AutorInnenversammlung eine Lesereihe in Wien.

Bei der jährlichen Veranstaltung beleuchten rund 20 AutorInnen die Gesellschaft kritisch unter dem Aspekt der Realisierung von Freiheit. Inhaltliche Schwerpunkte sind diesmal Sprachverrohung, Scheinfreiheit, Zensur.

Bei der Veranstaltung werden Autorinnen und Autoren wie Adelheid Dahimène, Thomas Havlik, Semier Insyaif, Eva Jancak, Gerhard Jaschke, Margret Kreidl, Ludwig Laher, Peter Pessl, Julya Rabinovich, Doron Rabinovici, Helmut Rizy u.v.m. mit lyrischen, prosaischen, daramtischen und essayistischen Beiträgen im Umfang von jeweils 8 Minuten vertreten sein. (red)

9.6.2010, 20 Uhr, Hörsaal A
Aula am Campus im Alten AKH, Wien

Share if you care.