12. Ausgabe der Musiktage zu Ehren Gottfried von Einems

4. Juni 2010, 13:51
posten

Veranstaltung von 11. bis 13. Juni in Oberdürnbach und Maissau

Oberdürnbach - Zum zwölften Mal stehen der kleine Weinviertler Ort Oberdürnbach und Maissau (Bezirk Hollabrunn) im Zeichen der "Gottfried von Einem-Tage". Als Gäste wirken von 11. bis 13. Juni u.a. Karin und Doris Adam, Max Müller und das Kammerorchester Leopoldinum Breslau unter der Leitung von Ernst Kovacic mit. Zur Eröffnung wird auch der Sohn des Komponisten, der ehemalige Bundesminister Caspar Einem, erwartet.

Gottfried von Einem hat seine letzten Lebensjahre in Oberdürnbach bei Maissau verbracht, wo er auch 1996 starb. "Klein und fein" sei das Musikfest und entspreche damit auch dem späten künstlerischen Schaffen des Meisters, erklärte Gerda Fröhlich, seit 2004 künstlerische Leiterin der Einem-Tage und langjährige Intendantin des Carinthischen Sommers, in einer Aussendung: "Er, der so glänzend instrumentieren und mit dem großen Orchesterapparat umgehen konnte, wählte in den letzten Lebensjahrzehnten zunehmend kleine intime Ausdrucksformen, komponierte überwiegend Lieder und Kammermusik und schuf in den letzten Jahren immer öfter Miniaturen für nur ein Soloinstrument."

Das Programm

Nur wenige Schritte vom ehemaligen Wohnhaus des Künstlers entfernt, in der mittelalterlichen Kirche von Oberdürnbach, finden die Konzerte statt. Die Eröffnung bestreiten die Geschwister Adam (Violine und Klavier), Franz Bartholomey (Cello) und Max Müller (Bariton) mit Kammermusik von Mozart und Beethoven sowie Einems Steinbeis-Serenade op.61 und der Sonate für Violine und Klavier op.11. In der Pfarrkirche Maissau gelangen tags darauf das Concertino Carintico und die Serenade op.10 für doppeltes Streichorchester zur Aufführung. Bei der abschließenden Matinee am 13. Juni ist auch die Musikschule Eggenburg beteiligt. Ein kleiner Bauernmarkt, Weinverkostungen und ein Künstlergespräch, das Otto Biba, Direktor des Archivs im Wiener Musikverein und wissenschaftlicher Leiter der Gottfried von Einem-Tage, mit Ernst Kovacic über "Musikalische Beziehungen zwischen Breslau und Wien" führt, bilden das Rahmenprogramm. Auch die Einem-Gedenkstätte ist geöffnet.

1999 wurden die Gottfried von Einem-Tage auf Initiative der Gottfried von Einem Musik-Privatstiftung und der Stadtgemeinde Maissau gegründet. Fröhlich über Einem: "Er beschenkte das Festspiel Carinthischer Sommer mit 16 (!) Uraufführungen und mich in den 23 Jahren meiner Intendantentätigkeit mit einer außergewöhnlichen Freundschaft, deren Säulen Vertrauen und Treue auf Gegenseitigkeit waren." (APA)


Gottfried von Einem-Tage 2010, 11. bis 13. Juni, Oberdürnbach / Maissau, Tickets und Information: Tel. 0664 / 878 26 55

Share if you care.