WM-Simulation: Spanien gewinnt

    4. Juni 2010, 11:17
    19 Postings

    EA hat die Teams im Spiel zur WM gegeinander antreten lassen. Das Ergebnis ist so wenig sensationell, dass es stimmen könnte.

    Neueste Berechnungen ergeben, dass Spanien Fußball-Weltmeister wird. Electronics Arts glorreiche wie naheliegende PR-Idee ließ im ihrem WM-Videospiel die Teams virtuell gegeneinander antreten und das "unter realen Turnierbedingungen und mit den aktuell bekanntgegebenen Kadern der 32 teilnehmenden Nationalteams".

    Die FIFA-Simulation kommt zu folgenden Ergebnissen:

    - Spanien besiegt Brasilien im Finale 3:1
    - England besiegt Argentinien 2:1 und wird Dritter.
    - Deutschland fliegt im Viertelfinale gegen Argentinien 1:3 hinaus.
    - Torschützenkönig: David Villa (Spanien), 7 Tore
    - Bester Spieler: Kaka (Brasilien)
    - Links steht ein PDF mit allen Ergebnissen.

    Die WM wird jetzt eigentlich nur mehr veranstaltet, um die Gewichtung des Spiels zur WM zu überprüfen.

    • Alle Ergebnisse der WM-Videospiel-Simulation.

      Download
    Share if you care.