Geliebte von Priestern schreiben an Papst

4. Juni 2010, 07:57
41 Postings

Appell zur Abschaffung des Zölibats in Italien: "Liebe voll leben, wie es ihre Natur verlangt"

Rom - Eine Gruppe italienischer Frauen, die Beziehungen zu Priestern haben, haben einen offenen Brief an den Papst geschrieben, um die Abschaffung des Zölibats zu verlangen. "Damit sie Zeugen der Liebe sein können, müssen die Priester diese Liebe voll leben, wie es ihre Natur verlangt", heißt es im Brief, der in Italien von der Webseite www.ildialogo.it veröffentlicht wurde. Laut den Frauen würden die Priester ihre Aufgaben besser erfüllen, wenn sie in einer Ehe leben könnten.

"Die Zölibatspflicht ist ein menschliches Gesetz, das offen mit der täglichen Lebenserfahrung der Priester in Kontrast steht. Die Kirche behauptet jedoch, dieses Gesetz sei der Wille Gottes", hieß es im Brief.

"Wollen beides haben"

Die 42-jährige Stefania S. erzählte über ihre Erfahrung mit einem Priester. "Die meisten Priester sind nicht bereit, die Kirche für eine Frau zu verlassen. Sie wollen beides haben", sagte die Frau. Daher würden viele Beziehungen zwischen Priestern und Frauen scheitern. "Warum so viel Leid im Namen der Liebe?", fragten die Frauen. (APA)

  • Italienerinnen, die Beziehungen mit katholischen Priestern haben, schweigen nicht länger: Der Zölibat soll abgeschafft werden.
    foto: christian fischer

    Italienerinnen, die Beziehungen mit katholischen Priestern haben, schweigen nicht länger: Der Zölibat soll abgeschafft werden.

Share if you care.