Mindestens 17 Tote nach Kämpfen in Mogadischu

4. Juni 2010, 07:16
9 Postings

Angriff der Regierungstruppen auf Aufständische - Haus von Granate getroffen - Darunter Frauen und Kinder

Mogadischu - Bei Angriffen der somalischen Regierungstruppen auf Stellungen der islamistischen Aufständischen in der Hauptstadt Mogadischu sind mindestens 17 Menschen getötet worden. Unter den Toten waren sechs Frauen und eine fünfköpfige Familie, deren Haus von einer Granate getroffen wurde, wie der Leiter des Rettungsdienstes von Mogadischu, Ali Muse, mitteilte.

Mindestens 61 Menschen seien bei den Gefechten, die Donnerstag früh im Norden der Hauptstadt begannen, verwundet worden. Ein somalischer Offizier sprach von einer erfolgreichen Offensive und erklärte, die eroberten Gebiete würden nun gesichert. Die Aufständischen seien aus weiten Teilen der Stadt vertrieben worden. (APA/AP)

Share if you care.